Glaubenssätze

Aus Secret Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Glaubenssätze
Du verankerst schon in der Kindheit Erfahrungen unterbewusst als Glaubenssätze

Glaubenssätze sind Gedanken, die tief in deinem Geist verankert sind und somit für dich wahr sind. Du denkst sie wieder und wieder. Oftmals sind dir deine Glaubenssätze gar nicht bewusst, da sie dir unbewusst durch Erziehung und Erfahrungen eingeprägt wurden.

Glaubenssätze sind dafür verantwortlich, wie du dein Umfeld bewertest und auf Ereignisse reagierst. Gemäß deiner Glaubenssätze nimmst du die Wirklichkeit wahr - diese Wahrnehmung kann in den Augen anderer befremdend oder nicht sinnvoll sein.

In diesem Artikel liest du, wie Glaubenssätze deine Wahrnehmung beeinflussen, wie du sie erkennen und umschreiben kannst.

Glaubenssätze beeinflussen die Wahrnehmung

Die physische Realität wird durch die Wahrnehmung erschaffen. Die Wahrnehmung ist der Projektor, welcher alle Dinge und Ereignisse buchstäblich generiert. Allerdings durchläuft die Wahrnehmung Filter, nämlich die Glaubenssätze.

Die Glaubenssätze bestimmen, was wahrgenommen - für wahr genommen - wird. Deshalb ist die Rolle der Glaubenssätze in der Erschaffung der Realität immens. Diese Rolle zu erkennen ist oberstes Gebot, wenn du über deine eigene Realität bestimmen willst.

Mindset

Ein wichtiger Begriff der Persönlichkeitsentwicklung ist "Mindset". Das ist ein englischer Begriff, der sich als die Gesamtheit aller persönlichen Glaubenssätze beschreiben lässt, also grob gesagt: die Einstellung und Wertevorstellungen von Jedem und Jeder von uns. Nur mit vielen positiven Gedanken, an die du wirklich glaubst, wird auch ein positives Mindset entstehen.

Die Psychologin Carol Dweck wird vor allem mit dem Begriff des Mindset in Zusammenhang gebracht. Sie prägte auch die Begriffe "Fixed Mindset" und "Growth Mindset" in ihrem im Jahr 2006 erschienenen Buch Selbstbild - Wie unser Denken Erfolge oder Niederlagen bewirkt*. [1] Ein "Fixed Mindset" bezeichnet ein eher statisches Weltbild eines Individuums. Wer mit einem "Growth Mindset" unterwegs ist, hat ein eher dynamisches Weltbild, das sich auch gerne ändern darf.

Welche Glaubenssätze hast du derzeit?

Es gibt mehrere Möglichkeiten herauszufinden, welche Glaubenssätzen du derzeit hast:

  • Achte auf deine wiederkehrenden Gedanken. Dies erfordert bereits einen gewissen Grad an Bewusstheit.
  • Achte auf Formulierungen, die du häufig von dir gibst. Wenn dir das schwer fällt, kannst du deine Freunde fragen, welche Formulierungen das sind.
    Glaubenssätze kommen oft dann zu Tage, wenn wir schnell auf etwas unerwartetes reagieren oder nicht in unserer Kraft sind. Beispiele für solche Glaubenssätze sind:
    • Wenn dir etwas misslungen ist: "Das kann ja nur mir passieren" oder "Das Leben ist hart"
    • "Ich kann nie gut einschlafen" wenn du dich wieder lange im Bett herum wälzt.
    • "Ohne Fleiß kein Preis"
  • Achte auf deine Gefühle. Wenn du etwas Wiederkehrendes fühlst, ist ein Glaubenssatz besonders aktiv. Diese Gefühle können die gesamte Emotionsskala (von Angst bis Freude) umfassen. Gefühle werden durch Gedanken verursacht. Wenn du also ein wiederkehrendes Gefühl hast, muss dem Gefühl ein wiederkehrender Gedanke (also ein Glaubenssatz) zu Grunde liegen.

Tipp: Schreibe dir auf, welche Glaubenssätze du hast. Das Aufschreiben kann noch weitere versteckte Glaubenssätze zu Tage fördern.

Glaubenssätze ändern

Glaubenssätze sind durch Erfahrungen verankerte, unterbewusste Lebensregeln. Die Gedanken, die du denkst, basieren auf deinen Glaubenssätzen. Wenn du felsenfest von etwas überzeugt bist, kannst du deine Gedanken nicht wirklich ändern. Positives Denken kannst du zwar versuchen zu erzwingen, wirksam sind aber nur deine (alten) Glaubenssätze. Denn das, was du subjektiv für wahr empfindest, wird sich in deinem Leben auch durchsetzen.

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.

Talmud

Deshalb ist Selbsterkenntnis notwendig, also das Erkennen dessen, was du wirklich glaubst. Erst wenn du weißt, welche Glaubenssätze aktiv sind, wird es dir auch möglich sein, die Gedanken zu ändern. Das heißt, die Gedanken auf das Gewünschte zu fokussieren. Erst wenn du das Gewünschte fühlst, ist der passende Glaubenssatz aktiv. Die Gefühle sind dann die Kommunikation vom Selbst an dich selbst. Sie zweigen die Bewegung des Bewusstseins an.

Wenn du Glaubenssätze gefunden hast, die der gewünschten Realität entgegenwirken, dann musst du sie "auflösen". Dazu reicht es nicht, einfach zu entscheiden, dass du daran nicht mehr glaubst - es ist ein Prozess von kognitiver und emotionaler tiefer Einsicht nötig, in dem die falsche Realität des Glaubenssatzes enthüllt wird.

Byron Katie hat in ihrem Erwachens-Prozess 4 Fragen zur ehrlichen Beantwortung erhalten, die heute als The Work bekannt geworden sind. Allerdings geht es hierbei um die Enthüllung des authentischen Seins - und nicht um einen Weg, um neue Glaubenssätze, neue Verhüllung des Bewusstseins und ein anderes Ego erschaffen zu können. In ihrer Arbeit zeigt sich, wie du Glaubenssätze enttarnen und in einen Widerspruch zur Realität dessen-was-ist gehen kannst. (Mehr zum grundsätzlichen Unterschied der Absichten siehe im Artikel Wahrheit und dem Artikel zu Byron Katie.)

Glaubenssätze wählen und verinnerlichen

Jeder Mensch hat eine fast grenzenlose "Bibliothek" an Glaubenssätzen, aus der er diejenigen Glaubenssätze wählen kann, die ihm gefallen. Glaubenssätze müssen nicht transformiert, sondern gewählt werden.

Unerwünschte Glaubenssätze kannst du durch Erkennen und Akzeptanz neutralisieren, so dass du einen neuen, erwünschten Glaubenssatz wählen kannst. Dementsprechend verändert sich auch deine wahrgenommene Wirklichkeit.

Glaubenssätze werden nicht auf eine schon vorhandene Wirklichkeit übergestülpt. Es gibt nichts da draußen, was vorher nicht im Geist war und per Wahrnehmung, gefiltert durch die Glaubenssätze, erschaffen wurde.

Bedenkenswertes zum Thema "Positives Denken" allgemein und der Benutzung von entsprechenden Techniken ist im Artikel Affirmationen erläutert.

Techniken

Folgende Techniken können dir helfen, neue Glaubenssätze zu verinnerlichen:

  • Affirmationen:
    Wiederholst du eine Affirmation entsprechend lange (gedacht, gesprochen oder auch per Silent Subliminals), so kann diese zu einem neuen Glaubenssatz werden.
  • Arbeit mit der Emotionsskala:
    Mit Hilfe der Skala kannst du Gedanken finden, die dich jeweils in die nächsthöhere emotionale Ebene bringen. So kannst du dich Schritt für Schritt besser fühlen und mit entsprechender Übung deine Glaubenssätze transformieren (nähere Infos zur Emotionsskala gibt es auch im Buch Wunscherfüllung: Die 22 Methoden).
  • NLP
  • Synergetik-Therapie

Positive Glaubenssätze

Das Ziel sollte es sein, ausschließlich positive Glaubenssätze zu haben, um so ein erfülltes Leben zu entwickeln.

Hier eine Liste von einigen positiven Glaubenssätzen:

  • Ich bin in Ordnung und du bist in Ordnung.
  • Alles was mir passiert, dient meiner Entwicklung.
  • Ich bin Herr über meine Gedanken.
  • Das Leben ist gut.
  • Alles Gute kommt zu mir.
  • Das Universum bringt alles Gute zu mir.
  • Ich empfange jetzt (setze das ein, was du dir wünschst).
  • (setze das ein was du dir wünschst) ist bereits auf dem Weg zu mir.
  • Ich bin auf meinem Weg geführt.
  • Das Universum erfüllt alle meine Wünsche.

Aktiv sein

tr

Alles Wissen ist schön und gut. Doch um dein Leben wirklich zu verbessern, musst du schlussendlich aktiv werden.

Deshalb erhältst du im Abschnitt „Aktiv sein“ wertvolle Tipps, wie du zum Thema „Glaubenssätze“ in die Umsetzung kommst - sei es mit Online-Kursen, Online-Kongressen, Coaches oder Büchern.

Also, such dir das passende Medium raus und dann rein in die Praxis!

Online-Kurse

Online-Kongresse

  • Der Sport und Fitness - Next Level - Online Summit von Miro Weber, Klaus Wienert, Matthias Althoff. Editieren.svg
    Tauche ein in die faszinierende Welt der Neurologie, Psyche und Energetik.
    Stichworte Fitness, Motivation, Glaubenssätze
  • Entfalte dein wahres Ich von Angela Tischbein-Madsen. Editieren.svg
    Erkenne dein wahres Ich und trage es in die Welt hinaus
    Stichworte Persönlichkeitsentwicklung, Glaubenssätze, Selbstbefreiung
  • Ahnenkongress von Anja Wagner. Editieren.svg
    Ahnenkongress: "Zurück zu deinen Wurzeln"
    Stichworte Persönlichkeitsentwicklung, Glaubenssätze, Ahnen, Eltern
  • Trauer trifft Leben von Gudrun Murina. Editieren.svg
    Trauer trifft Leben
    Stichworte Persönlichkeitsentwicklung, Tod, Trauer begleiten, Glaubenssätze
  • Berufungskongress von Lisa & Andy. Editieren.svg
    Jetzt oder nie - Folge deinem Ruf!
    Stichworte Spiritualität, Glück, Berufung, Glaubenssätze, Potenzial, Kategorie:Gesundheit
  • Crameri Erfolgskongress von Ernst Crameri. Editieren.svg
    Die besten Strategien für ein erfolgreiches und erfülltes Leben!
    Stichworte Beruf und Finanzen, Erfolg, Glaubenssätze, Erfüllung

Bücher

  • Der 6-Minuten-Coach: Erfinde dich neu* von Pierre Franckh - Viele nützliche 6-Minuten-Übungen um negative Glaubensmuster nachhaltig zu verändern Editieren.svg
  • Freigeister leben leichter* von Fabian Ries - Wie du dein Denken zum besten Freund machst und dir nie mehr im Weg stehst Editieren.svg
  • Glücklich sein* Die renommierte amerikanische Psychologin Sonja Lyubomirsky bietet ein wissenschaftlich fundiertes Modell an, das uns hilft, aus zwölf Glücksaktivitäten die eigene Glücksstrategie zusammenzustellen. Editieren.svg
  • The Work 4 Fragen, die dein Leben verändern Byron Katie hat eine Methode entwickelt, mit der jeder Mensch die Urteile, die er über seine Außenwelt fällt, als Mittel zur Selbsterkenntnis einsetzen kann. Editieren.svg

Weiterlesen


Artikel

Videos

  • Byron Katie - "The Work in Action" - live zum Thema Verlust (Tod). Beispielhaft auch zum Untersuchen des eigenen Gedankenguts im Vergleich zur Realität. Die Arbeit führt aus der Vergangenheit und Gewohnheiten zurück in die Gegenwart - ins Hier und Jetzt. - mit deutschen Untertiteln Wenn keine Untertitel zu sehen sind:
    Klicke innerhalb des YouTube-Videos unten rechts auf das Symbol Untertitel/Captions. Wähle dort "Deutsch" aus und klicke auf "Ein".
    Editieren.svg

   

Weblinks

  • thework.com - 4 Fragen, die dein Leben verändern. Was wärst du ohne deine Geschichte? Die Statements Deiner Vergangenheit auf den Wahrheitsgehalt untersuchen. Editieren.svg

Jeder Autor hat seine eigenen Passagen zu diesem Artikel beigesteuert. Deshalb muss nicht jeder Autor alle Passagen des Artikels unterstützen.

  1. Was bedeutet Mindset?, abgerufen am 7.12.2022