Das Secret Wiki ist ein Portal für Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität, Gesundheit und Nachhaltigkeit.
Es vermittelt "Wissen für (D)eine neue Welt".
Wenn du aufgeschlossen bist und das hier präsentierte Wissen anwendest, kann dein Leben dadurch lebenswerter und nachhaltiger werden.

Manifestieren

Aus Secret Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Verb "manifestieren" bedeutet "aus dem Geist erschaffen", sich offenbaren, handfeste Form bekommen (manus lat.: Hand). Das zugehörige Nomen ist "Manifestation".

Wenn sich Gedanken manifestieren, meint man damit, dass die Gedanken zu realen (sichtbaren) Dingen oder Begebenheiten werden.

Im spirituellen Sinne bedeutet manifestieren, wenn Heilige oder Meister mit entsprechenden Fähigkeiten ihrer spirituellen Entwicklung Dinge aus dem "Nichts" heraus erschaffen. Beispiele sind

  • der Avatar Sai Baba, der bekannt war für die Manifestation von Asche, Ringe und anderen Kleinigkeiten, die den Menschen mehr Glauben in das Geistige vermitteln sollte.
  • der Avatar Babaji von Haidakhan, der sich zu gegebenen Zeiten seinen Körper manifestierte
  • Jesus' Wiederauferstehung mit der Manifestation seines Geistkörpers oder dem Wein, den er aus Wasser manifestierte
  • Marien-Erscheinungen mit der Manifestation ihres Geistkörpers oder Tränen/Blut auf Marienfiguren (Lourdes).
  • Manifestationen aus dem Bereich der Esoterik, die meist eher unkontrolliert oder aus okkulten Kräften und Magie heraus geschehen

Wichtiger sind für große spirituelle Führer jedoch immer die ureigenen göttlichen Qualitäten und Eigenschaften, die sich in den Schülern manifestieren und der göttliche Wille.

Zum Beispiel wurde Jesus oft gefragt, warum er seine Kreuzigung nicht verhindern würde, wenn er doch selbst Tote auferwecken konnte. (Um es mal mit den Worten des untengenannten Avatarkurses auszudrücken: Seine vorgesehene Kreuzigung "diskreiert" hat). Er wußte jedoch, dass der göttliche Wille ein anderer war, dem er sich zuletzt mit seinem Ausspruch am Kreuz hingab: "Dein Wille geschehe".
Ebenso auch Luther, der aufgrund der starken inneren Stimme (Gottes) sein Leben riskierte mit der Weigerung bei Kaiser und Papst, die durch ihn geschaffene Auslegung zu widerrufen.

Es geht also beim Manifestieren nicht unbedingt um die Erkenntnis seiner eigenen Göttlichkeit und Schöpferkraft, mit Anwendung auf persönlicher Ebene oder in Form von Wirken auf geistigen Ebenen. Sondern es geht auch um die Komponente, ein Gefäßes für göttliches Wirken zu sein. Also: die Fähigkeit zu manifestieren innerhalb eines relativ persönlichen Rahmens versus dem Beten als das Herbei-bitten/rufen von Manifestationen Gottes (welches Avatare eher empfehlen), das eine für den Menschenanteil nicht übersehbare umfassendere Auswirkung hat.

Wie geht Manifestieren?

Wesentliche Bestandteile im Prozess des Manifestierens spielen die Lebensgesetze und der Schöpferische Prozess. Dinge manifestieren sich hauptsächlich aus dem Unterbewusstsein heraus, nicht aus dem (Wach-)Bewusstsein. Um gezielt Ziele und Wünsche zu manifestieren, muss es also das Ziel sein, sein Unterbewusstsein auf seine Wünsche zu "programmieren". Dabei können dir beispielsweise Silent Subliminals helfen.

Ein weiteres Beispiel ist der Avatar-Kurs, in dem die Gesetze des Manifestierens mit der dazu nötigen inneren Haltung vermittelt wurden, das sogenannte gezielte "kreieren" seiner Lebensumständen. Unerwünschte Lebensumstände und Persönlichkeitsmuster konnten "diskreiert" werden, damit sie sich nicht mehr manifestierten. Der reale Eindruck, schöpferischer Meister seiner Lebensumstände zu sein war beeindruckend. Jedoch funktionierte es oft irgendwann nicht mehr so reibungslos, weil die Gegenkomponenten nicht mehr zu beherrschen waren. Der aus dem indischen übernommene Begriff Avatar entspricht auch nicht dem ursprünglichen Sinn.

Eine gezielte Erweckung der Kundalinikraft ist zwar energetisch wirksam, spiegelt aber nicht unbedingt eine ganzheitliche Wesens-Entwicklung wieder und verkörpert nicht das reine Göttliche.

Wenn du einen Menschen glücklich machen willst,
dann füge nichts seinen Reichtümern hinzu,
sondern nimm ihm einige von seinen Wünschen.

Epikur


Manifestieren bedeutet das Erschaffen von Wünschen.


Weiterführendes

       


 (Hilfe)

Autoren

Jeder Autor hat seine eigenen Passagen zu diesem Artikel beigesteuert. Deshalb muss nicht jeder Autor alle Passagen des Artikels unterstützen.<br />Zahl in Klammern = Anzahl der Artikel-Bearbeitungen dieses Autors. Eine hohe Anzahl bedeutet nicht zwangsweise, dass dieser Autor auch viel Inhalt zum Artikel beigesteuert hat.

Erzähl's weiter:

Was sagst du zu diesem Thema?

Codex Humanus*