Das Secret Wiki ist ein Portal für Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität und Nachhaltigkeit.
Es vermittelt "Wissen für (D)eine neue Welt".
Wenn du aufgeschlossen bist und das hier präsentierte Wissen anwendest, kann dein Leben dadurch lebenswerter und nachhaltiger werden.

Familienaufstellung

Aus Secret Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Familienaufstellung wiki
Familienaufstellungen können ein zerrüttetes Familiengefüge verbessern und harmonisieren.

Familienaufstellungen dienen zur Klärung und Heilung eines Familiensystems.

Wie funktioniert eine Familienaufstellung?

Bei Familienaufstellungen werden stellvertretend für Familienmitglieder, Personen aufgestellt. Die Personen bilden das bestehende Familiensystem ab und es zeigen sich die Verhältnisse untereinander. Dadurch werden Konflikte aufgedeckt die beispielsweise mit bestimmten Sätzen bearbeitet werden können. Manche Aufsteller arbeiten auch damit, dass sich von allein oder durch kleine Änderungen das Familiensystem aus sich selbst heraus ändert.

Sinn einer Familienaufstellung

Eine Familienaufstellung kann Klärung in das System bringen. Die Familienaufstellung zeigt auf, wer am falschen Platz steht, wo es unausgesprochene Familiengeheimnisse oder ungeheilte Erlebnisse oder Traumata der Familienmitglieder gibt.

Während der Familienaufstellung zeigen sich ungeheilte Aspekte. Diese werden gleich während der Aufstellung gelöst und finden den richtigen Platz. So kann unmittelbare Heilung für alle betroffenen Familienmitglieder geschehen. Die Heilung geschieht auch dann, wenn die Mitglieder gar nicht an der Aufstellung teilnehmen oder nichts davon wissen.

Ausgangslage

Oft wird die natürliche Ordnung in der Familie durch Ereignisse oder Erlebnisse der Familienmitglieder gestört. Dadurch wird das System Familie in ein Ungleichgewicht gebracht. Dieses Ungleichgewicht kann zu physischen oder psychischen Krankheiten bei den Familienmitgliedern führen. Auch auffällige oder „komplizierte“ Kinder sind ein Anzeichen für ein aus der natürlichen Ordnung geratenem Familiensystem.

Zu den verschiedenen Grundordnungen und Rangordnungen hat Bert Hellinger Beschreibungen mit ihrer Wirkung verfasst.

Bedürfnis nach Ausgleich

Sind Grundordungen, Rangordnungen oder natürliche Bewegungen innerhalb einer Beziehung verletzt worden, dann entsteht ein Bestreben nach Ausgleich, um eine Beziehung wieder auf "Augenhöhe" zu bringen. Ein Beispiel bringt Bert Hellinger im Text "Ausgleich im Guten und im Bösen": Ausgleich festigt eine Beziehung nicht nur im Guten - wie es beim Helfen geschieht - sondern auch im Bösen: dann festigt es eine Beziehung, die auf Groll, Hass basiert mit einem stetigen Energieaufwand, diese Person mit dem Geschehen von sich fernzuhalten, auszuschließen.

Wenn ein Mensch in einer Beziehung etwas Schlimmes tut, wie einen Vertrauensbruch, dann entsteht beim "Opfer" oft Überlegenheitsgefühl und ein Bedürfnis, dem "Täter" sogar noch mehr anzutun - aus Rache, die sich zu Hass entwickeln kann. Zur Wiederherstellung der Gleichwertigkeit kann das "Opfer" jedoch seinerseits dem "Täter" auch ein Unrecht antun - aber aus Liebe dann und weniger schlimm als das, was der zuvor getan hat. Das kann der Dynamik Einhalt gebieten und der "Täter" beginnt wieder Gutes zu tun.

Auf welche Weise "Verzeihen" eher entwürdigt und das Entschuldigen der Person ihr an Stärke nimmt, beschreibt Bert Hellinger hier. Die Anerkennung daran, dass jemand die Schuld und die Konsequenzen seines Handelns trägt, verleiht Würde und gibt der Person Gewicht.

Werden Menschen aus dem Familienkreis ausgeschlossen - zum Beispiel weil sie etwas Verwerfliches getan haben oder sind - dann entsteht ein Ausgleichsbedürfnis über das morphogenetische Feld (was möglicherweise bis in die Epigenetik hineinreicht): ein Nachkomme fühlt sich unbewusst getrieben, durch Verhalten oder Handlungen das Ausgeschlossene wieder hineinzubringen oder eine Tat zu büßen, die er selbst gar nicht getan hat. Nach Hellinger geschieht das meist aus Liebe, aber im Bestreben, die verletzte Ordnung wiederherzustellen. Mehr über die Folgen von Ausschluss hier.

Wenn Eltern ihre Kinder weggegeben haben, dann besteht nach Hellinger ein Verzicht von Eltern und Kind, der nicht rückgängig gemacht werden kann. Mehr zum Thema Adoption hier. Mehr zum Thema Abtreibungen hier.

Eine besondere Rolle spielt das Ausgleichsbedürfnis im Zusammenhang mit Verbrechen. Die Dynamik, die entsteht, wenn Tätern den Opfern nicht in die Augen gesehen haben und Täter und Opfer im Totenreich nicht vereint, das heißt gleich geworden sind (zum Beispiel nach Kriegsverbrechen) beschreibt Hellinger zum Beispiel hier. Er sagt unter anderem, dass Täter sich nicht wandeln können, solange sie verachtet werden - von den Nachkommen oder auch den Opfern - und dann oft nicht sterben können. Mehr darüber auch hier.

Die unterbrochene Hinbewegung

Eine wesentliche Erkenntnis in Hellingers Arbeit ist das Urtrauma einer Hinbewegung, die nicht vollendet werden konnte. Sie hinterlässt in den Menschen ein Trauma von "steckengeblieben", "verloren-sein", "ins Leere laufen", das sich häufig im Leben und in Beziehungen wiederholt. Es kann bewirken, dass der Mensch eine Liebe oder Geste nicht nehmen kann, nicht einmal erkennen kann, als ob er keine Rezeptoren dafür hätte.

Das Wieder-in-Gang bringen und Zu-ende-Führen einer solchen unterbrochenen Hinbewegung kann Traumata lösen. Mehr dazu von Bert Hellinger hier.

Andere Aufstellungen

Neben der Familienaufstellung kann unter anderem auch folgendes aufgestellt werden:

Film "Familienaufstellung - Wege aus der Psychokrise?"

In dem SWR-Film Familienaufstellung - Wege aus der Psychokrise? begleitet Caterina Woj auf behutsame Weise drei Personen durch ihre Aufstellungen. Die Journalistin beleuchtet auch ihre eigenen Reaktion auf das Erlebte.

Die Aufstellerin sagt über ihre Arbeit, dass es eine Versöhnungsarbeit ist, eine friedensstiftende Arbeit; und dass es zeigt, sichtbar und fühlbar macht, dass der Einzelne in Wirklichkeit kein Einzelner ist: "In seiner Seele leben so viele. Und wenn wir diese Einsicht mitnehmen, können wir schon ganz anders mit Menschen umgehen. Dann können wir das, was ein anderer tut, auch anders verstehen."

In dem Film wird das menschliche Bedürfnis nach Zugehörigkeit deutlich. Ein Kind ist bereit einen hohen Preis zu bezahlen für die Familienzugehörigkeit - aus Liebe. Oft sind Gefühlswelten auf der Basis von Horror wie eingefroren. Das Schweigen wird gebrochen durch die Stellvertreter, die durch das Aussprechen ihrer Gefühle der Erfahrungswelt als Kind Ausdruck zu verleihen. Wenn sich der Klient in die gelöste Situation selbst hineinstellt und die intuitiv vorgeschlagenen Sätze ausspricht, scheint etwas zu Ende zu kommen. Ein Gefühl von Erleichterung und Erlösung folgt darauf.

Während Bert Hellinger ohne vorherige Anamnese (Erhebung der Vorgeschichte) gearbeitet hat, und nur die Bereitschaft zur Veränderung aufgegriffen hat, wird in der Aufstellung dieses Films mehr Raum dafür gegeben. Ausführlicher sind hier auch die gegebenen Sätze, die den Gefühlskörper in Bewegung bringen. Hellinger-nahe Aufsteller arbeiten eher mit Feststellungen und Aufforderungen.

Weiterführendes

Artikel

Literatur

Filme

  • Familienaufstellung - Wege aus der Psychokrise? - TV-Film, der behutsam und nachvollziehbar an einer Familienaufstellung teilnehmen lässt; mit den Aussagen der Therapeutin und der Filmemacherin, die nicht nur "darüber" berichtet sondern auch ins Erleben mit einsteigt. Sehr eingängig, zum Miterleben. Bleistift.png

Weblinks

  • baerbel-gehrling-quantensprung.de - Praxis für Entwicklung und Entfaltung: Familienaufstellung, Quantenheilung, The Journey, Kinesiologie Bleistift.png
  • familienaufstellungs-lexikon.org - Informations-Sammlung zu Familienaufstellungen - auch mit einem Lexikon allgemeiner Psychologie Bleistift.png
  • herzlicht-zentrum.de - Spirituelle Heilpraxis, Aufstellungen von/durch Jürgen Becker Bleistift.png
  • kybkom.de - Karin & Wolfgang Pietzek: Kybernetische Kommunikation, Aufstellungen, Aktive Hilfe zur Selbsthilfe, Mentoring Bleistift.png
  • therapiekraft.de - Kybernetische Systemaufstellungen: Familienaufstellungen und Organisationsstellen Bleistift.png
  • www2.hellinger.com - Homepage von Bert Hellinger. Zu empfehlen ist hier besonders die Stichwort-Suche, die oft versteckte Unterseiten mit Interessanten Texten zutage fördert, zum Beispiel aus Newslettern. Bleistift.png

 (Hilfe)

Autoren

Heike W., Stefan, Juergen, Leander und Extern
Jeder Autor hat seine eigenen Passagen zu diesem Artikel beigesteuert. Deshalb muss nicht jeder Autor alle Passagen des Artikels unterstützen.
Zahl in Klammern = Anzahl der Artikel-Bearbeitungen dieses Autors. Eine hohe Anzahl bedeutet nicht zwangsweise, dass dieser Autor auch viel Inhalt zum Artikel beigesteuert hat.
Schön, dass du den Artikel bis hier gelesen hast. Das zeigt dein Interesse am Thema. Um weiterhin auf dem Laufenden zu bleiben, trag dich einfach in den kostenlosen Secret Wiki-Newsletter ein.

Oder spendiere uns einen  Tee  um weiterhin Wissen für Deine neue Welt auf dem Secret Wiki genießen zu können.

Zusätzliche Möglichkeiten:

  • Teile den Artikel mit deinen FreundInnen (Teilen-Buttons sind links oder unten).
  • Hinterlasse unten einen Kommentar.
  • Wenn du Anregungen hast, kontaktiere uns oder werde MitschreiberIn.
Erzähl's weiter:

Kommentiere per Facebook:

Oder kommentiere über Disqus: