Das Secret Wiki ist ein Portal für Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität und Nachhaltigkeit.
Es vermittelt "Wissen für (D)eine neue Welt".
Wenn du aufgeschlossen bist und das hier präsentierte Wissen anwendest, kann dein Leben dadurch lebenswerter und nachhaltiger werden.

Acala-Quell

Aus Secret Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Acala Quell Wasserfilter
Die Acala-Quell-Geräte: Filtern, informieren, levitieren und hinzufügen wichtiger Mineralien in einem Gerät

Beim Acala-Quell-Wasserfilter handelt es sich um ein ganzheitliches Wasser-Aufbereitungs-System.

In den ersten Stufen wird das Wasser rein physikalisch gereinigt um in den Folgestufen mineralisiert und über Ladungsstufen levitiert und energetisch dem Zellwasser angepasst zu werden (Informierung). Das Ergebnis ist ein leichtes, bekömmliches und sehr mineralhaltiges Wasser, das frei von Schwermetallen, Hormonen und Pestiziden ist (Filterung von circa 99,9 %[1]).

Inhaltsverzeichnis

Vorzüge des Systems

  • Qualitativ deutlich höherwertig als das beste Flaschenwasser.
    Flaschenwasser muss weniger strenge Richtlinien wie Leitungswasser erfüllen. Es wird zudem durch die Transportwege oft wochenlang unter verschiedenen Umwelteinflüssen gelagert.
  • Ökologisch. Der Kauf eines Liters Wasser belastet die Umwelt 90 bis 1000 mal mehr als ein Liter Leitungswasser
  • Kein Leitungsdruck & kein Strom notwendig und damit überall unabhängig
  • Kinderleichter Filterwechsel, wenig Aufwand während des Betriebs
  • Preiswert. Günstig in der Preis/Leistung.
  • Natürlich. Die Filterung orientiert sich an der Natur. Das Wasser kann sich entspannen und fließt ganz langsam durch die Filterstufen. Am Ende kann es ruhen und nimmt dort nochmals Sauerstoff auf (Levitierung)
  • Es ist ein Komplett-System das zur Not sogar mit Regen- oder Flusswasser gefüllt werden kann[2]

Auf einen Blick

  • Wasserfilterung mittels der Schwerkraft durch Keramik, Silber-Aktivkohle & Ionentauscher
  • Abgabe von Mineralien, insbesondere Calcium und Magnesium
  • Levitierung
  • Energetisierung mit PiVitalis Technologie (dem Zell-/Quellwasser ähnlich)

Stufen der Aufbereitung

  1. Keramikfilter (Porengröße 0,2 bis 0,4 Mikrometer, filtert bereits Bakterien)
  2. Silber-Aktivkohle (Silber hemmt Bakterienwachstum)
  3. Ionentauscher (verringert Nitrate auf ein gesundes Maß)
  4. Biokeramik (Effektive Mikroorganismen, Abgabe von Magnesium & Calcium)
  5. Zeolith (Molekularsieb & Verbessert die Wasserstruktur)
  6. Quarzsand (liefert eine natürliche Energiestruktur)
  7. Mineralsteine (individuelle Geschmacksanpassung)
  8. Magnetisierung (Teil der Pi-Technologie zur körperfreundlichen Informierung)

Geschichte

Das Lebensinsel-Wasserfilter-System wurde von der Kent-Depesche in Auftrag gegeben. Es gab seinerzeit kein günstiges Produkt das befriedigend all die wichtigen Aufbereitungsstufen enthielt. Das Wasser sollte frei fließen und das Wasserfilter-System ohne Strom funktionieren.

Die Kent-Depesche hat es mit einem kleinen sympathischen Unternehmen im Stuttgarter Raum verwirklicht und es entstand dieses sehr preis/leistungsstarke Produkt.

Erfahrungen

Persönlicher Standpunkt von Jonas

Ich bin langjähriger Leser der Kent-Depesche und schaffte mir das Gerät im Vertrauen auf die hochwertigen Informationen darin an. Ich fand die Wasserthematik schon lange sehr spannend und mir war die enorme Wichtigkeit von hochwertigem Wasser für die Gesundheit bewusst.

Ich experimentierte mit energetischen Flaschen und lernte verschiedene Filter kennen, levitierte mein Wasser mit einem Modul für Leitungsdruck, das ich mir von meinem Lehrgeld kaufte. Mit der Zeit lernte ich Wasser zu unterscheiden wie manch anderer Weinsorten.

Nun möchte ich dich an meinen Erfahrungen und meinem erarbeiteten Wissen teilhaben lassen und als Energieausgleich verdiene ich einen Anteil wenn du zufrieden mit mir bist.

Der Weg des Wassers


Bei der großen Filtervariante fasst der Einfüllbehälter 4 Liter Wasser, welches dort mittels Schwerkraft durch die erste Filterstufe, eine Keramik, fließt. Dieser Keramikfilter ist beim Acala-Quell 0,2 bis 0,4 Mikrometer dünn und damit so klein, das Bakterien und schwebende Stoffe heraus gefiltert werden (die Industrienorm für vollständig keimfreies Wasser liegt bei 0,4 Mikrometer).
Die Keramik wird mit einem frischen Schwamm abgewischt, und nach kurzer Zeit wird durch eine gelblich-braune Schicht sichtbar, was alles nicht mehr mit getrunken wird.

Was an Stoffen dort nicht gefiltert werden kann wird von einem Aktivkohlefilter gereinigt, der auch für geschmackliche Neutralität sorgt. Nun fließt das Wasser durch einen Ionentauscher der Kalk und Nitrat etc. mittels starker Ladung auf ein gesundes Maß reduziert. Durch Düngung sind zuviele dieser Nitrate im Leitungswasser enthalten.

Anschließend fließt das Wasser durch Biokeramik (Effektive Mikroorganismen) in welcher in besonderem Maße Calcium und Magnesium abgegeben werden, weiter durch Zeolith und Quarzsand was dem Wasser mit positiver Ladung eine natürliche Struktur gibt.

Jetzt folgen Mineralsteine welche das Wasser anreichern und geschmacklich verbessern, da es wegen der Energetisierung sonst sehr neutral schmecken würde. Alternativ kann auch eine andere Kartusche eingesetzt werden, welche diese Mineralsteine überflüssig machen und das Wasser zudem im PH-Wert basischer werden lässt.Zuletzt wird durch ein Magnetfeld im Auslasshahn (6 Magnete im Kreis angeordnet) die PiVitalis Technologie komplettiert.

Es können noch weitere, zur Persönlichkeit passende Steine in den Glasbehälter gelegt werden. Ich benutze eine Steinmischung für gute Laune. Diese gibt es als Komposition zu kaufen oder man stellt sie sich individuell zusammen.

Acala-One

Der Acala-One ist die kleinere Variante des größeren Acala Quells. Es findet dort das Selbe statt wie im großen, nur komprimierter. Der Acala-One hat statt einer Keramik einen Schwamm mit eine Porengröße von 1 Mikrometer, wodurch das Filterwasser deutlich schneller in die Kanne fließen kann (5 bis 10 Minuten pro Liter). Die nachfolgende Filterkartusche wird durch die größere Beanspruchung deshalb öfter gewechselt (circa alle 2 Monate). Die Magnetisierung und Mineralisierung wird bereits in der Kartusche vorgenommen. Die Wasserbelebung findet dort komprimierter statt.

Der verwendete Kunststoff ist lebensmittelneutral, er gibt keine Weichmacher oder anderen Stoffe ab und ist laut Labortest "gesundheitlich unbedenklich".

Zahlen, Daten, Fakten:

  • Für 1 bis 3 Personen
  • Fassungsvermögen: 1,4 Liter Entnahmebehälter und 1,1 Liter Einfüllung
  • Maße: 29 cm hoch, 17 cm lang und 11 cm breit
  • Filterleistung: 5 bis 10 Minuten pro Liter
  • Vorfilter: Porengröße 1 Mikrometer
  • Filterwechsel: Vorfilter 6 Monate, Filter-Kartusche 2 Monate
  • Filterkosten pro Monat: circa 12 € im Jahrespaket, 14 € im Einzelkauf
  • Anschaffungskosten: circa 75 € (inklusive Filter für 2 Monate)

Den Acala One kann man hier kaufen.

Acala Quell

  • Für 2 bis 8 Personen
  • Fassungsvermögen: 8 Liter Entnahmebehälter und 4 Liter Einfüllung
  • Maße: 30 cm mal 60 cm (rund) - 80 cm Höhe sollten zum bequemen Einfüllen frei sein, davon 20 cm Sockel
  • Filterleistung: 30 Minuten pro Liter
  • Keramikfilter: Porengröße 0,2 bis 0,4 Mikrometer (abwischbar)
  • Filterwechsel: Keramikfilter 1 Jahr, Kartusche alle 4 Monate
  • Filterkosten: circa 12 € im Monat oder 40 Cent pro Tag
  • Anschaffungskosten: 290 € bis 390 € (circa 80 € Filterkosten im ersten Jahr)
  • Varianten: Erhältlich aus Glas mit Gravur oder mit Kuntststoff-Tank

Den Acala Quell kann man hier kaufen.

Weiterführendes

Artikel

Literatur

Videos

Weblinks


 (Hilfe)

Autoren

Jonas (84), Stefan (10) und Heike W. (1)  Jeder Autor hat seine eigenen Passagen zu diesem Artikel beigesteuert. Deshalb muss nicht jeder Autor alle Passagen des Artikels unterstützen.
Zahl in Klammern = Anzahl der Artikel-Bearbeitungen dieses Autors. Eine hohe Anzahl bedeutet nicht zwangsweise, dass dieser Autor auch viel Inhalt zum Artikel beigesteuert hat.

Einzelnachweise

  1. Labortest http://www.acalavitamine.de/shop_cfg/Acala/Acala_Quell_Wasser_Test_aufbereitet.jpg
  2. Das System ist laut Hersteller nicht auf Regen- oder Flusswasser ausgelegt! Gegebenenfalls mit Tee- oder Kaffeefilter vorfiltern und möglichst reines, klares Wasser verwenden.
Schön, dass du den Artikel bis hier gelesen hast. Das zeigt dein Interesse am Thema. Um weiterhin auf dem Laufenden zu bleiben, trag dich einfach in den kostenlosen Secret Wiki-Newsletter ein.

Oder spendiere uns einen  Tee  um weiterhin Wissen für Deine neue Welt auf dem Secret Wiki genießen zu können.

Zusätzliche Möglichkeiten:

  • Teile den Artikel mit deinen FreundInnen (Teilen-Buttons sind links oder unten).
  • Hinterlasse unten einen Kommentar.
  • Wenn du Anregungen hast, kontaktiere uns oder werde MitschreiberIn.
Erzähl's weiter:

Kommentiere per Facebook:

Oder kommentiere über Disqus:

comments powered by Disqus
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Tee spendieren
Werde unser Facebook-Fan