Das Secret Wiki ist ein Portal für Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität und Nachhaltigkeit.
Es vermittelt "Wissen für (D)eine neue Welt".
Wenn du aufgeschlossen bist und das hier präsentierte Wissen anwendest, kann dein Leben dadurch lebenswerter und nachhaltiger werden.

Keshe Foundation

Aus Secret Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Keshe Foundation
Mehran Tavakoli Keshe - Der Gründer der Keshe-Foundation
Die Keshe Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung, welche durch neue Technologien den Weltfrieden sichern will. Die Stiftung hat etliche neuartige Prinzipien der Energieerzeugung und Ressourcenschonung entwickelt, die sie mit der Welt teilen möchte.

Die Keshe-Stiftung wurde von dem iranischen Ingenieur Mehran Tavakoli Keshe gegründet und hat ihren Sitz in Belgien. Jeder kann an der Stiftung teilnehmen.

Inhaltsverzeichnis

Mehran Tavakoli Keshe

Mehran Tavakoli Keshe wurde 1958 im Iran als Sohn eines Röntgeningenieurs geboren. Er wurde in sehr jungen Jahren in die Welt der Strahlungs- und Nuklearwissenschaften eingeführt.

1981 graduierte er am Queen Mary College der Universität von London als Nuklearingenieur, spezialisiert in der Kontrolle von Reaktortechniken.

Keshe hat seitdem an einem System geforscht, das Schwerkraft und Energie produziert, unter Verwendung eines radioaktiven, wasserstoffbetriebenen sauberen und sicheren Reaktors.

Er hat von Anfang an bis zum jetzigen Stadium alle Aspekte für den Entwurf eines neuen Plasma-Nuklear-Systems durchlaufen. Das beinhaltet den Entwurf, den Treibstoff, die Tests und die praktische Anwendung. Seit 2002 konzentriert sich Keshe darauf, den vollen Umfang seiner Technologie fertig zu stellen um sie der Wissenschaft und Industrie zur Verfügung zu stellen.

Mehran Tavakoli Keshe ist kein Angestellter einer anderen Firma und steht nicht unter Vertrag von Handelsorganisationen oder der Regierung.

Die Keshe-Stiftung

Die Keshe-Stiftung besteht aus Menschen aus der ganzen Welt, welche durch neue Technologien den Weltfrieden sichern wollen. Jeder kann daran teilnehmen.

Die Keshe Foundation hat ihren festen Sitz in Belgien. Die Stiftung wird von niemandem besessen und ist unabhängig von Organisationen oder Konzernen. Es wurden keine exklusiven Vertretungen an Dritte vergeben, um die Keshe Technologie zu verbreiten.

Die Keshe-Stiftung hat die Absicht, dass ihre ganzen Technologien den Menschen zu gute kommen und nicht durch Regierungen oder Konzerne kontrolliert werden.

Das folgende Video gibt einen guten Einblick in die Tätigkeitsfelder der Keshe Foundation:


Ziele der Keshe-Stiftung

Das Ziel der Keshe-Stiftung ist es, die größten Probleme der Welt zu lösen:

  • Globale Erwärmung
  • Knappe Energie (bis heute haben 1,6 Milliarden Menschen keine Elektrizität)
  • Wasserprobleme (jeden Tag sterben 4000 Kinder im südlichen Afrika durch kontaminiertes Wasser)
  • Nahrungsprobleme

Für alle Probleme wurden laut Keshe-Stiftung Lösungen gefunden.

Eines der Ziele der Keshe-Stiftung ist die Versorgung der Bevölkerung mit Plasmareaktoren (sogenannte "Oasis Einheiten"), welche eine vollkommene Lösung für die grundlegenden Bedürfnisse der Menschen bieten: Trinkwasser, Energieversorgung, Licht und Wärme.

Gleichzeitig ist die Stiftung vor allem in der Raumfahrt involviert, die in den nächsten Jahren Realität wird. Die neue Technologie will die Stiftung für jeden zugänglich machen. In diesem Bereich werden die bisherigen Antriebssystem der Vergangenheit angehören.

Der Keshe Generator

Keshe Foundation Generator
Keshe Generator

Der Keshe Generator ist ein voll integrierter elektro-nuklear-magnetischer Energiegenerator. Das System generiert in seinem Kern das magnetische Kraftfeld, das der Mensch als Magnetfeld der Erde kennt. Die Einheit generiert magnetische Felder, die Stoffe und Atome durchdringen können, ohne deren Eigenschaften zu verändern.

Das Bild rechts zeigt das Funktionsprinzip des Keshe Generators. Ein kugelförmiger, sich selbst drehender Reaktorkern dreht sich innerhalb von Spulen. Zusätzliche Magnete können am Reaktorkörper angebracht werden.

Der Keshe Generator kann überall dort installiert werden, wo man Elektrizität braucht. Geplant ist, den Keshe-Generator sowohl in Autos als auch im Haus zu verwenden. Es soll eine Energieversorgung im wahrsten Sinne des Wortes sein, die keinerlei Aufladung bedarf und weder die Reichweite der Autos begrenzt noch Heizungs -und Stromkosten verursacht.

Legende zum Bild:

  • MF1: Magnetfelder, die durch Permanent-Magneten generiert werden
  • MF2: Magnetfelder, die durch Materialien innerhalb des dynamischen Kerns generiert werden

Oktober 2015

Im Oktober 2015 verkündete die Keshe Foundation, dass sie bereit sei die ersten Generatoren auszuliefern. Erhältlich seien ein "Magrav-Power Auto System" für Autos, das unbegrenzt Energie liefere und das Magrav-Power Universal System für Häuser und alle Orte, an denen man Energie benötigt. Der Preis beträgt bei beiden Systemen 800 Euro. Dies setzt sich zusammen aus 500 Euro für das System plus einer Spende von 300 Euro. Die Spende ist verpflichtend und soll die Regierungen unterstützen, die neue Technik einzuführen.

Zudem kündigte die Foundation eine "Blue Box" an, die in dem Video 80th Knowledge Seekers Workshop (24.09.2015) gezeigt wird. Der Preis dafür soll 200 Dollar betragen. Die Leistung wird mit 3,4 kW angegeben - allerdings ist unklar, für welchen der verschiedenen Generatoren dies gilt.[1]

Den Webshop der Keshe Foundation findet man hier. Eine weitere Bezugsquelle ist maggrav.com.

Weitere Informationen zum Generator:

Am 16. und 17. Oktober übergab Mehran Keshe den Magrav-Generator an Botschafter mehrerer Nationen, damit diese Länder die Technologie nutzen können, zum Wohl aller Bewohner. Die einzige Auflage ist, dass damit Frieden geschaffen werden soll.[2]

Häufige Fragen zum Keshe Generator

Einige Antworten aus dem Jahr 2012 von Mehran T. Keshe zu oft gestellten Fragen:

  • Der Generator ist nicht radioaktiv. Es ist ein Plasma Generator. Er gibt keinerlei Strahlung ab.
  • Die Größe wird so sein, dass der Generator leicht im Auto wie auch im Haus verwendet werden kann. Er wird wie eine kleine, lautlose Schachtel sein.
  • Die Verbindung des Generators mit einem System - Haus oder Auto, wird durch Steckverbindungen in den elektrischen Kreislauf des jeweiligen Systems (Auto oder Haus) geschehen.
  • Die jährlichen Kosten für Unterhalt werden 100 Euro pro Jahr betragen. Der Vertrag läuft 30 Jahre. Der Unterhalt geschieht durch die Keshe-Stiftung. Der Unterhalt ist auch in fernen Ländern gesichert, da das System per Post betreut wird und keine Serviceleute braucht. Bei Bedarf wird das System ausgetauscht. Sollte ein Generator nicht mehr funktionieren, wird er innerhalb von 7 Tagen ausgetauscht.
  • Es besteht das Risiko, dass Regierungen das System besteuern, da dieser Generator einen Steuerverlust bedeutet.
  • Der Unterhalt des Generators ist gesichert, auch wenn die Keshe-Stiftung nicht mehr besteht, da sie letztendlich der UNO übergeben werden wird.
  • Es gibt kein Risiko, dass man für längere Zeit ohne Energie ist, da dieses System in Zukunft in Läden gekauft werden kann, die elektrische Geräte vertreiben.
  • Der Generator ist mit einem GPS ausgestattet, so dass es unmöglich wird, das Gerät zu einem höheren Preis zu verkaufen. Es muss beim ursprünglichen Käufer bleiben.
  • Der Keshe Generator wird dem Käufer zugeordnet. Stirbt dieser, bleibt der Generator im Besitz der Familie, so lange die jährlichen Unterhaltskosten bezahlt werden.

Weitere Betätigungsfelder der Keshe Stiftung

Raumfahrt

  • Raumfahrt und Flüge mit Magnet- und Gravitationsfeldern - das heißt mit den gleichen Kräften nach denen sich die Erde um die Sonne bewegt.
  • Am 13. Oktober 2014 vermeldete die Keshe Foundation zusammen mit den "Knowledge Seekers" einen Durchbruch in der Raumfahrttechnologie geschafft zu haben. Originalzitat: "We have managed to create 40 Tesla field in empty space between the four reactors of the star formation of one of the sets in the lab."[3]

Gesundheit

  • Es wurden verschiedene Plasma Reaktoren entwickelt, je nach Art der Krankheit. Diese Reaktoren funktionieren mit den spezifischen Magnetfeldkonfigurationen der Organe, die behandelt werden sollen.

Neue Materialien

  • Es wurde eine einzigartige Methode entwickelt, Kohlenstoff sp2 (auch Graphene genannt) zu produzieren. Anwendung findet dieser Kohlenstoff bei der Ummantelung von Kabeln und Drähten.
  • Neue Lampentypen wurden entwickelt. Der Plasmareaktor kann in verschiedenen Arten von Birnen und LEDs verwendet werden, wie auch für andere elektrische Geräte und Werkzeuge, die so jahrelang mit Strom versorgt werden.

Transportwesen

  • Autos ohne Räder mit sauberem elektrischen Antrieb:
    Die Autos und Lastwagen können die Schwerkraft überwinden und schweben. Die Größe des Antriebs entspricht einem Mikrowellenofen im Haushalt. Plasmareaktoren generieren den Antrieb für diese Autos.
  • Flugzeuge ohne Schwerkraft und ohne Flügel.
  • Eisenbahnen ohne Schienen, die sich selbst versorgen.
  • Raumflüge ohne Schwerelosigkeit, unter den gleichen Bedingungen wie ein gewöhnliches Flugzeug.

Umwelt - Landwirtschaft

  • Dekontaminierungssystem um die chemische und nukleare Verschmutzung zu reinigen:
    CO2 von industriellen und Autoabgasen kann in klares Wasser transformiert werden. Produktion von CO2 für besondere Anwendungen. Produktion von atomarem Karbon aus Plastikflaschen und Ähnlichem.
  • Verschiedene Experimente mit Saatgut.
  • Eine neue Methode, um Energie direkt aus der Umwelt zu gewinnen - durch die Absorption und Produktion von CO2 und CH4 in einem soliden Zustand und das alles bei Raumtemperatur.

Nanotechnologie

  • Produktion von Nanokomponenten und Nanotechnologiedrähten unter Zero Gravity
  • Lithographie - Materialien für die Computertechnologie
  • Nicht greifbare Computer, die wie ein menschliches Gehirn arbeiten und tausendmal schneller sind als die herkömmlichen Computer.

Verteidigung

  • Raumverteidigung
  • Landverteidigung
  • Persönliche Verteidigung

Hinweis: Diese Informationen sind nur durch Übereinkommenn mit Regierungen zugänglich.

Verschiedene andere Anwendungen

  • Schweißtechnik
  • Lasertechnik
  • Kommunikationssysteme
  • Türen und Fenster ohne greifbares Material
  • Schiffe, die über der Wasseroberfläche schweben
  • Pneumatische Bohrmaschinen ohne Bohrkopf
  • Hubsysteme ohne Gewichtsbegrenzung
  • Flugzeuge, die senkrecht starten und landen - keine Landebahn notwendig - kein Lärm
  • Gebäude, die jedem Erdbeben standhalten, da einige Millimeter über dem Boden schwebend gebaut
  • Infrarot Heizung
  • Kühlschränke und Kühlsysteme
  • Kolonialisierung im Raum - das System generiert Schwerkraft, Atmosphäre und Heizung
  • Neue Typen von sphärischen Kommunikationssatelliten

Länder, welche die Keshe-Technologie haben

Stand 15.11.2012:

Übersicht Länder mit Keshe Tech - Stand 15-11-2012

Wissenstransfer

Am 15.02.2014 gab die Keshe Foundation alles Wissen über Freie Energie, die Produktion von freien Nahrungsmitteln, Gesundheitssysteme, Materalien, Energie und Bewegung frei.

Das Material (1,1 Giga-Byte) kann man als 1,1 Giga-Byte große zip-Datei unter folgenden Links herunterladen: [1], [2]

Außerdem lehrt die Keshe Foundation die Methoden der Produktion all dieser Systeme in Workshops.

Weiterführendes

Artikel

Literatur

Videos

Weblinks


 (Hilfe)

Autoren

Bl (67), Stefan (18) und Heike W. (1)  Jeder Autor hat seine eigenen Passagen zu diesem Artikel beigesteuert. Deshalb muss nicht jeder Autor alle Passagen des Artikels unterstützen.
Zahl in Klammern = Anzahl der Artikel-Bearbeitungen dieses Autors. Eine hohe Anzahl bedeutet nicht zwangsweise, dass dieser Autor auch viel Inhalt zum Artikel beigesteuert hat.

Einzelnachweise

  1. Keshe plasma reactor for sale und 80th Knowledge Seekers Workshop Sept 24 2015
  2. Video des 3. Botschafter Workshops in Rom im Oktober 2015
  3. http://forum.keshefoundation.org/forum/keshe-official/34787-breakthrough-in-the-world-of-science
Danke dass du den Artikel bis hier gelesen hast. Das zeigt dein Interesse am Thema. Um weiterhin auf dem Laufenden zu bleiben, trage dich einfach in unseren kostenlosen Newsletter ein.


Zusätzliche Möglichkeiten:

Kommentiere den Artikel per Facebook:

Oder kommentiere über Disqus:

comments powered by Disqus
Anzeige
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen