Ultraschalltherapie

Aus Secret Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Ultraschalltherapie
Ultraschalltherapiegerät mit Schallkopf und Kontaktgel im Spender

Die Ultraschalltherapie zählt zu den physikalischen Therapien und auch zur Elektrotherapie. Anwendungen mit Ultraschall kommen in der Medizin, dem Leistungssport, der Gesundheitsvorsorge (Prävention) und der Körperpflege zum Einsatz. Einer der häufigsten Anwendungsbereiche ist die Schmerztherapie.

Die medizinische Therapie ist allein den Heilberufen (Arzt und Heilpraktiker) sowie den Gesundheitsfachberufen (hier vor allem den den Physiotherapeuten) vorbehalten. Anwendungen, die der Körperpflege dienen, finden sich auch im nicht-medizinischen Bereich, vor allem in der Kosmetik.

In diesem Artikel liest du mehr zu Funktion und Wirkungsweise der Ultraschalltherapie, wo sie Anwendung findet und bei welchen Dienstleistern du sie erhalten kannst.

1 Funktion und Wirkungsweise

Als Ultraschall werden Schallwellen bezeichnet, die über dem Hörbereich des menschlichen Ohres, also über 20.000 Hz (Schwingungen pro Sekunde) liegen. Der therapeutisch genutzte Ultraschall liegt im Frequenzbereich zwischen 0,8 und 3 MHz.

Ultraschall bewirkt im menschlichen Gewebe sowohl mechanische als auch thermische (Wärme-)Reaktionen. Deshalb wird die Methode auch als "Mechano-Thermo-Therapeutisches Verfahren" bezeichnet.

  • Der Schalldruck der Vibration führt im Gewebe zu einem Wechsel von Druck und Entlastung. Dies ist vergleichbar mit einer Massage.
  • Die thermische Wirkung resultiert daraus, dass das Gewebe den Schall resorbiert und in Wärme umwandelt. Dadurch wird unter anderem die Durchblutung gefördert.

Je nach Einstellung des Gerätes kann sowohl die eine als auch die andere Wirkung im Vordergrund stehen.

2 Anwendung

Ultraschall kann als Dauerschall und als Impulsschall zur Anwendung kommen. Die Wärmebildung ist beim Impulsschalls deutlich geringer als die des Dauerschalls. Bei örtlicher (lokaler) Anwendung - vor allem an den Knochen - kommt daher ausschließlich der Impulsschall zum Einsatz.

Zur Behandlung wird ein so genannter Schallkopf gleichmäßig über die mit Kontaktgel bedeckte betroffene Stelle geführt. Pro Körperstelle wird ein bis zwei Minuten behandelt, bei chronischen Erkrankungen bis zu 10 Minuten. Pro Sitzung sollten nicht mehr als drei Areale behandelt werden.

Ein deutsches Unternehmen hat die Ultraschalltherapie dahingehend erweitert, dass es Kontaktgele mit zusätzlicher Wirkung entwickelt hat. Diese Gele enthalten pflanzliche oder biochemische Wirkstoffe, die die Wirkungsweise der Anwendung intensivieren.

2.1 In der Medizin und der Physiotherapie

Die Ultraschalltherapie kann in folgenden Bereichen eingesetzt werden:

  • Verspannungen
  • Schmerztherapie und Behandlung von Bewegungseinschränkung
  • Arthrose mit Schmerzen der Gelenke (Knie, Daumengrundgelenk und so weiter)
  • Behandlung von Knochenbrüchen zur Beschleunigung der Heilung
  • Wundheilung
  • Hautprobleme: Cellulite, Dehnungsstreifen, Akne, Couperose
  • Unterstützung von natürlichen Selbstregulationsprozessen des Körpers
  • Förderung
    • der Durchblutung, insbesondere der Mikrozirkulation
    • der natürlichen Entgiftungsfunktionen des Körpers
    • der Elastizität des Gewebes
    • des Reaktionsvermögens des Gewebes
  • Verbesserung der Durchlässigkeit von Gasen oder Flüssigkeiten in den (Zell-) Membranen
  • Sportmedizin

Bei der Anwendung werden zusätzlich folgende Vorgänge unterstützt:

  • Unterstützung der körpereigenen Reinigungsprozesse ("Entschlackung")
  • Anregung der Collagenproduktion (für Knochen, Knorpel, Sehnen und Bänder)

2.2 In der Gesundheitsvorsorge und Schönheitspflege

  • Falten und anderen Unebenheiten
  • Verbesserung des Hautbildes
  • Festigung und Straffung des Bindegewebes
  • Hautunreinheiten
  • Pigmentflecke
  • Couperose/Rosacea (Hautrötungen)
  • Bindegewebsschwäche
  • Narben und Verhärtungen
  • Depotfett

2.3 Im Heimbereich

Für die Heimanwendung gibt es spezielle Geräte, die weniger intensiv sind und deshalb ohne große Vorkenntnisse angewendet werden können. Es gibt Geräte für die (ganz-)körperliche Anwendung sowie speziell für das Gesicht und für die Zahnpflege. Bei der Zahnpflege geht es insbesondere um die die gründliche Reinigung der Zähne und Zanhzwischenräume.

Bei der Zahnpflege ist zwischen Schallzahnbürsten und Ultraschall-Zahnbürsten zu unterscheiden. Die Ultraschall-Zahnbürsten sind vergleichsweise sanfter zu Zähnen und Zahnfleisch bei gleichzeitig intensiverer Wirkung.

3 Welche Dienstleister bieten Ultraschalltherapie an?

  • Ärzte, insbesondere Orthopäden
  • Physiotherapeuten
  • Heilpraktiker

Anwendungen für Schönheit und Körperpflege erhältst du bei

  • Kosmetikern
  • Schönheitsinstituten.

4 Technische Informationen

Bei den Ultraschallwellen handelt es sich um schnell aufeinanderfolgende Längswellen, auch Longitudinal-Wellen genannt. Diese breiten sich immer nur in eine Richtung aus. Sie können nicht über die Luft sondern nur mit direktem Hautkontakt übertragen werden. Dafür sind sogenannte Kontaktgele erforderlich, die vor der Behandlung auf das zu behandelnde Areal aufgetragen werden.

Behandelt wird mit einem so genannten Schallkopf, der über ein Kabel mit dem Hauptgerät verbunden ist. So werden die Schallwellen direkt durch die Haut ins Gewebe geleitet.

Info

Ultraschall darf nicht bei akuten Entzündungen und frischen Wunden angewendet werden, da das Gewebe hier stärker zu Überhitzung und Verbrennung neigt. Auch die Behandlung von Tumoren und Erkrankungen des Rückenmarks ist kontraindiziert.

Nicht behandelt werden dürfen Hoden, Eierstöcke, Augäpfel und Knochen bei Jugendlichen.

Nur bedingt geeignet für die Anwendung sind Gewebeschädigungen, zum Beispiel nach Strahlentherapie, Erkrankungen der Blutgefäße wie beispielsweise Krampfadern, frische Thrombosen, koronare Herzerkrankung und gelähmte beziehungsweise gefühllose Körperteile.

5 Abgrenzung zu anderen Therapieformen

Ultraschall ist auch in der Diagnostik bekannt, insbesondere als bildgebendes Verfahren zur Darstellung der Organe oder innenliegenden Gewebe oder Weichteile. Hierfür kommen jedoch gänzlich andere Geräte zum Einsatz. Die Ultraschalluntersuchung während der Schwangerschaft wird auch als Sonografie bezeichnet.

Ultraschall darf nicht verwechselt mit Reizstrom. Auch dieser gehört zu den physikalischen Therapien, hat aber eine andere Wirkungsweise.


6 Weiterführendes


       

Jeder Autor hat seine eigenen Passagen zu diesem Artikel beigesteuert. Deshalb muss nicht jeder Autor alle Passagen des Artikels unterstützen.


Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt,
wenn man es teilt.

Leserkommentare