Das Secret Wiki ist ein Portal für Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität, Gesundheit und Nachhaltigkeit.
Es vermittelt "Wissen für (D)eine neue Welt".
Wenn du aufgeschlossen bist und das hier präsentierte Wissen anwendest, kann dein Leben dadurch lebenswerter und nachhaltiger werden.

Klimawandel

Aus Secret Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klimawandel Folgen
Trägt der Mensch zur Klimaerwärmung bei oder nicht?

Wenn von "Klimawandel" gesprochen wird, ist meist die "Erderwärmumg" gemeint.

Dieser Artikel definiert Klimawandel und beleuchtet die Frage, ob der Mensch Einfluss auf die derzeitige Erderwärmung hat oder nicht. Ob eine Erwärmung nachweisbar stattfindet, wird kritisch betrachtet.

Definition

Unter Klimawandel versteht man die Änderung des Klimas der Erde. Es wird unterschieden zwischen internen (im Klimasystem selbst vorhandenen) Faktoren und externen Ursachen. Ursachen können natürlichen Ursprungs sein oder vom Mensch verursacht (anthropogen). Der anthropogene Anteil ist Gegenstand der Wissenschaft und wird diskutiert, insbesondere der Treibhauseffekt aufgrund der Nutzung fossiler Brennstoffe.

Oft wird Klimawandel mit Klimaerwärmung gleichgesetzt, ist jedoch als Begriff neutral und daher gleichbedeutend mit Klimaänderung, Klimawechsel oder Klimaschwankung.

Maßnahmen zum Klimaschutz haben zum Ziel, negative Auswirkungen einer möglichen Klimaerwärmung zu vermindern oder zu verhindern. Geforderte Maßnahmen sind radikaler Nutzungs-Stopp für fossile Energien, um den CO2-Ausstoß zu verringern, Reduktion des Fleischkonsums beziehungsweise der Massentierhaltung, um den Methan-Ausstoß zu senken, sowie der Ausbau der erneuerbare Energien Solar-, Wind- und Wasserkraft.

Klimageschichte

In der Erdgeschichte war das Klima starken Schwankungen unterworfen. Diese Entwicklung wird als Klimageschichte beschrieben. Einblick in die Klimaverhältnisse der Vergangenheit geben uns sogenannte Klimaarchive. Dazu gehören alle Arten von Informationsträgern wie beispielsweise schriftliche Aufzeichnungen oder geologische Gegebenheiten.

Die wichtigsten Faktoren für die Klimageschichte sind Wechselwirkungen zwischen Sonne, Mond, und Effekten wie veränderten Meeresströmungen oder Vulkanismus.

Zur Vorhersage des Klimas werden komplexe Berechnungen mit Hochleistungscomputern durchgeführt, um Annahmen über die Entwicklung zu ermöglichen.

Woher kommt die derzeitige Erderwärmung?

Die Zunahme von CO2 in der Atmosphäre aufgrund menschlicher Aktivitäten wird als Hauptfaktor für die Erderwärmung genannt. Daher gelten aktuelle oder geplante Gegenmaßnahmen vorwiegend der Reduktion des CO2-Ausstoßes. Die Einführung einer CO2-Steuer in einigen Ländern ist eine Folge davon.

Der zweitgrößte Faktor ist Methangas, der durch die weltweite Massentierhaltung von Rindern gewachsen ist - eine Folge der Wechselwirkung von enorm gestiegenem Fleischkonsums und Billigangeboten, die gern von unbedachten Verbrauchern genutzt werden.

Kontroverse

Diejenigen, die den Klimawandel leugnen, berufen sich darauf, dass es immer schon periodisch natürliche Klima-Veränderungen gegeben habe, wie zum Beispiel die Eiszeit.

Diejenigen, die radikalere Maßnahmen fordern, berufen sich darauf, dass die Erdatmosphäre ein geschlossenes System war, in dem eine gleichbleibende Menge CO2 zirkulierte. Erst durch die Verbrennung fossiler Stoffe sei CO2 innerhalb der letzten 150 Jahre so massiv angestiegen, dass es sogar die Ozonschicht beschädigt habe. Die heißesten Jahre seit Temperatur-Aufzeichnung waren die letzten vier: 2015-2018. Eine höhere globale Temperatur als jetzt herrschte wahrscheinlich nur vor 120.000 Jahren.[1] Und bezüglich der "nur noch 1,5°C-wärmer"-Grenze sagte Eckart von Hirschhausen: "Für Menschen mit 42°C Fieber ist nur 1°C mehr an Körpertemperatur schon nicht mehr vereinbar mit dem Leben".[2]

Eine Anpassung an die Folgen wird immer schwerer. Der Zweck (unverzichtbarer Wohlstand) heiligt zwar die Mittel (Pestizide, Gentechnik), aber diese haben immer einschneidendere lebensfeindliche Nebenwirkungen. Ein Beispiel ist das große Insektensterben, das schließlich dazu führt, dass Billiglohn-Handarbeit die Bienen-Bestäubung ersetzen muss, wie es auf Obstplantagen in China schon seit 1980 stattfindet. Nach dem Aussterben der Bienen besteht in China der Fortschritt darin, dass Drohnen die Hand-Bestäubung und die Pestizid-Ausbringung erleichtern sollen.[3]

Über das Pro und Contra zum Klimawandel und dessen Folgen gibt es viele Bücher. Die beliebtesten findest du hier*.

Pro

Die 15-jährige Greta Thunberg begann nach einer schockierenden Einsicht mit einem einsamen Klimastreik vor dem schwedischen Parlament und wurde weit bekannt durch ihren Talk auf TEDx-talk. Damit begründete sie die inzwischen in ganz Europa verbreitete Schüler-Streik-Initiative "Fridays for Future". Hier kannst du dir den Talk anschauen:

Auch anderen Quellen zufolge herrscht weitgehendst Konsens zum Thema "menschengemacht", zum Beispiel von Seiten der Vertretung von über 12.000 Wissenschaftlern aus Deutschland, Schweiz und Österreich, den so genannten "Scientist for Future". Diese offiziellen "Profis" bekräftigten in der Bundespressekonferenz vom 12.3.19 ihren Schulterschluss mit den Anliegen der "Fridays for Future"-Initiativen und bestätigten die Aussagen der von Politikern als nicht-professionell kritisierten Schülerbewegung. Hier kannst du dir das Video der Bundespressekonferenz anschauen:

Mehr zum Stand der Wissenschaft erfährst du in diesem Interview von Tilo Jung mit dem Energieprofessor Volker Quaschning:

Prof. Quaschning bestätigte, dass es jede Menge Möglichkeiten gäbe, einen radikalen Wandel einzuführen. Dies würde nicht mehr kosten würde als die Folgen von Nicht-Handeln. In dem Video beschreibt er, dass 40% der Energietreiber Landwirte und Privatpersonen sind und gibt Tipps dafür:

Weiteres Aufsehen erregte das Video von Rezo "Die Zerstörung der CDU", in der er in einem Faktencheck mit der bisherigen Klimapolitik der CDU abrechnete und zu dem Schluss kam, dass eine Weiterwahl von schwarz-rot-gelber Politik den Planeten zerstören würde. Die millionenfache Verbreitung des Videos hatte einen deutlichen Einfluss auf das Ergebnis bei der Europawahl am 26.5.19. Die Grünen verstanden ihren deutlichen Stimmenzuwachs als Auftrag der Wähler, eine andere Art von Politik zu machen und mehr Druck zur Durchsetzung von klimapolitischen Zielen zu machen.

Auch der bekannte Potsdamer Klimaforscher Stefan Rahmstorf bestätigte die von Rezo genannten Fakten. Einzig die Unumkehrbarkeit einer Klima-Abwärtsspirale in 9 Jahren korrigierte er hin zum "Worst Case"-Fall.[1]

In diesem Video steht ebenfalls eine Liste der Kernaussagen mit jeweiligen wissenschaftlichen Quellennachweisen:

Contra

Kritiker haben den Begriff der "Klimalüge" geprägt, der sowohl die CO2-Problematik als auch die propagierte Erderwärmung an sich infrage stellt.

Ein 1999 von der Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) veröffentliches Diagramm zur Klimaerwärmung führte zum sogenannten "Climategate"-Skandal. Der Vorwurf lautete unter anderem, die Software und damit die erhaltenen Werte manipuliert zu haben.

Die Ansicht, der Klimawandel sei menschengemacht, wird nicht allgemein akzeptiert: Ein wissenschaftlicher Vertreter einer Gegenmeinung ist zum Beispiel Prof. Dr. Werner Kirstein, Institut für Geographie der Universität Leipzig. In diesem Video sagt er ganz klar, dass der Klimawandel nicht menschengemacht sei:

Laut Werner Kirstein gibt es Stand 2012 in Wissenschaft und Politik zum Thema Klimawandel international immer weniger Konsens.[4] Dem widersprechen allerdings die Ergebnisse etlicher internationaler Studien: Eine zusammenfassende Veröffentlichung von 2016 belegt eine überwältigende Übereinstimmung von 90-97% aller veröffentlichenden Wissenschaftler.[1][5]

Axel Burkart, Geisteswissenschaftler von der "Akademie Zukunft Mensch: Das Lehrinstitut für Spirituelle Wissenschaft", hinterfragt in seinen Vorträgen kritisch Manipulationen in der Klimaschutz-Diskussion, auch bezüglich der Wirkung von Greta Thunberg als links-politisch manipuliertem, missbrauchtem Kind.[6]

Auch "Sputnik Deutschland" deutet im Artikel "Darf man Kinder instrumentalisieren - Fridays for Future" das Geschehen und Einzelheiten dahingehend, dass der Bewegung doch ein Maß professionelle Manipulation zugrunde läge (eher als Fachverstand und Versiertheit von Jugendlichen). Durch die Art der Hinterfragung wird dem vielleicht synergetischen Erfolg und Konsens der Bewegung gerne unterstellt, dass er bestimmten politischen Parteien dienen und auf düsteren Machenschaften beruhen würde.

Ebenso werden die zum Teil verheerenden Umweltschäden kritisiert, die mit übertriebenen Anstrengungen zum Ausbau erneuerbarer Energien einhergehen - von durch Windkraft geschredderten bedrohten Vogelarten über Monokulturflächen für Biogas, die negative CO2-Bilanz für die Stromspeicher bei Elektrofahrzeugen und Hybrid-Autos bis hin zu unabsehbaren Folgen von Staudammprojekten. Mehr dazu kannst du dir in den Film Climate Crimes ansehen.

Folgen der Erderwärmung

Wissenschafts-Vertretern der "Scientists for Future" sagen auf der Bundespressekonferenz am 12.3.2019, dass mit einer Erwärmung von weiteren 1,5 Grad eine irreversible Neuentwicklung der gesamten Ökologie einhergehen wird, deren Konsequenzen und Auffangmöglichkeiten unkalkulierbar sind. Insgesamt geht die Erderwärmung einher mit Wetteränderungen wie krasse Wechsel von extremer Hitze mit Dürre und Nahrungsmittel/Wasserknappheit, Sturmentwicklung und Überschwemmungen durch Regen oder Tsunamis.[2]

Letztlich führt das voraussichtlich zu einer Landflucht aus immer wieder stark betroffenen Gebieten, die eine weit größere Flüchtlingswelle auslösen kann als die den Deutschen schon unbequeme Welle von 2015. Wenn die Menschen aus dem heißen oder überschwemmten Landesinnere an die Küsten fliehen, dann wären auch die Küsten überlastet. Zumal die Küsten auch durch den Anstieg des Meeresspiegels und der Tsunamis gefährdet sind.[7]

Die Folgen einer Erderwärmung in Deutschland wären eine Erhöhung der Sterblichkeitsrate durch Extremwetterereignisse wie Hitzewellen oder Hochwasser. Die Reaktion der biologischen Systeme ist schwer vorauszusagen. Das Umweltbundesamt schätzt die negativen Folgen als weitreichender ein als die positiven, wie beispielsweise mildere Winter.[8]

Online-Kurs

Thematisch passende Online-Produkte:

  • FlixBus von FlixMobility GmbH.
    Mit den grünen FlixBussen nachhaltig und umweltfreundlich durch Europa reisen Bleistift.png
Online-Kongres

Die neuesten thematisch passenden Online-Kongresse:

  • CO2 Con von Martina Limlei. Bleistift.png
    Das Klima schützen und einen weiterhin lebenswerten Planeten mitgestalten
    Stichworte Nachhaltigkeit, Klimawandel

Weiterführendes


Artikel

Videos

 

Audio

  • Das Klimarätsel - Wenn es dann um die Ursachen der Erderwärmung geht, teilen sich die Lager. Der Klimaforscher Dr. Ludwig Hoffmann ist einer der Gegenstimmen. Er glaubt nicht, dass CO2 die Ursache einer relevanten Erwärmung des Planeten sein kann. Vom 16.1.2009. Bleistift.png
  • Desert Greening - Integrale Umweltheilung - Der in Algerien geborene Informatiker Madjid Abdellaziz beschäftigt sich seit 1994 mit verschiedensten Ansätzen zur Wetterkontrolle von Wilhelm Reich, Viktor Schauberger, Nikola Tesla et al. und setzt diese seit 1999 auch praktisch um. Vom 08.10.2010. Bleistift.png
  • Die globale "Klimawandlung" und die Klimapanik - CO2 soll eine langfristige Erderwärmung bewirken. Viele Wissenschaftler wollen sich dieser Wahrheit nicht beugen und sprechen sogar von einer möglichen "kleinen Eiszeit". Warum werden diese Gegenmeinungen selten öffentlich diskutiert? Vom 26.9.2008. Bleistift.png
  • Klimawandel und Wasserkreisläufe - Während sich alle Blicke auf das Kohlenstoffdioxid richten, werden grundlegende Maßnahmen zur Erhaltung der Umwelt vernachlässigt und auch der Einfluss von Verdunstung am (regionalen) Klima meist unterschätzt. Vom 30.11.2012. Bleistift.png

Weblinks

  • klimaretter.info - Magazin zur Klima- und Energiewende - inlusiver einem "Whistleblower"-Buttton zum Anzeigen von umweltschädlichen Tätigkeiten. Bleistift.png
  • weforum.org - Mit vielen Ideen und Vorbild-Projekten aus aller Welt, auch wie mit Umweltsünden umgegangen werden kann. Englisch Bleistift.png

 (Hilfe)

Autoren

Jeder Autor hat seine eigenen Passagen zu diesem Artikel beigesteuert. Deshalb muss nicht jeder Autor alle Passagen des Artikels unterstützen.<br />Zahl in Klammern = Anzahl der Artikel-Bearbeitungen dieses Autors. Eine hohe Anzahl bedeutet nicht zwangsweise, dass dieser Autor auch viel Inhalt zum Artikel beigesteuert hat.

  1. a b c Das Rezo-Video im Faktencheck, vom 24.5.2019, abgerufen am 6.8.2019
  2. a b Zitat Eckart von Hirschhausen, als Scientists for Future-Vertreter in der Bundespressekonferenz am 12.3.19, abgerufen am 6.8.2019
  3. Insektensterben in China, vom 5.6.2019, abgerufen am 6.8.2019
  4. Wo bleibt der (CO2)Klimawandel?, vom 23.10.2019, abgerufen am 6.8.2019
  5. Consensus on consensus: a synthesis of consensus estimates on human-caused global warming, in Englisch, vom 13.4.2016, abgerufen am 6.8.2019
  6. Axel Burkhart, Heiko Schrang und Greta Thunberg. Die „menschengemachte Klimakatastrophe“ und die Hintergründe, vom 2.4.2019, abgerufen am 6.8.2019
  7. Nie dagewesene Flüchtlingsströme wegen Klimawandel, vom 14.11.2017, abgerufen am 6.8.2019
  8. Klimafolgen Deutschland, abgerufen am 6.8.2019
Erzähl's weiter:

Was sagst du zu diesem Thema?

Codex Humanus*