Entpanzerung

Aus Secret Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Artikel-Titel
Befreie dich von deinen Panzern für mehr berührbare Menschlichkeit und Wertschätzung dir selbst gegenüber.

Entpanzerung ist eine Therapiemethode, die Menschen helfen soll, sich von ihren inneren, selbst-sabotierenden Konditionierungen zu befreien.

Lese in diesem Artikel, was Entpanzerung genau ist, warum sie dir helfen kann und wer diese Therapieform geprägt hat.

1 Was ist Entpanzerung?

Entpanzerung ist eine Therapiemethode, die automatisch wirkende und eingeprägte Muskelspannungen und Atemstockungen lösen soll.

Bereits im frühkindlichen Alter eines Menschen entwickelten sich diese körperlichen Verhaltensmuster, um sich vor Angriffen auf Körper, Geist und Seele zu schützen. Sie werden als Panzerungen bezeichnet und laufen besonders ab dem 7. Lebensjahr im Unterbewusstsein automatisch ab. Selbst beim Schlafen lösen sie sich nur minimal.

Bei der Entpanzerung werden die Panzerungen bewusst gemacht, wodurch sie ihren Automatismus verlieren.

Entpanzerung soll somit Folgendes bewirken:

  • intensive Lebendigkeit
  • eine befreite Tiefenatmung
  • ein vertieftes Körperspürbewusstsein
  • starkes Erdungsgefühl
  • Verstoffwechseln von angestautem Stress
  • Lösung ungesunder Stressmuster
  • größere Sinnlichkeit, weil die Körpersensorik wieder aktiviert wird

Ziel der Entpanzerung ist das vollständige Befreien und Verkörpern des gesamten kreativen Potentials eines Menschen.

2 Geschichte und Gegenwart

Den Begriff der Entpanzerung gibt es seit circa 100 Jahren.[1] Auch wenn der Psychiater Wilhelm Reich als Sturkopf bekannt ist und ein Provokateur war, ist er einer der prägenden Urväter der körperorientierten Therapien und Energiearbeiten im europäischen und amerikanischen Raum. Er prägte mit seinen Ansätzen eine ganze Ära solcher Behandlungsmethoden.

Auf Reichs Ansätzen aufbauend forschte zum Beispiel Alexander Lowen im Bereich der Bioenergetik, Peter Levine im Gebiet der Somatic Experience, Gerda Biysen in der Biodynamik und Stefan Becker in der modernen Entpanzerung weiter.

2.1 Theorie von Wilhelm Reich

Entpanzerung ist ein von Wilhelm Reich geprägter Begriff. Er war ein Psychiater, der von 1857 bis 1951 gelebt und gearbeitet hat.[2]Er vertrat die These, dass psychische Störungen mit gesellschaftlichen Hintergründen in Verbindung stehen und dass durch körperfremde Erziehung das Kind lernt, sich gegen Angriffe und Abwertungen mit einem Gefühls- und Muskelpanzer zu schützen.

Dieser Gefühlspanzer spiegelt sich im physischen Körper durch Muskelspannung und Flachatmung wider. Reich ging davon aus, dass circa 85 Prozent aller körperlichen Krankheitssymptome im Zusammenhang mit dieser Panzerung stehen. Die Lehre der klassischen Entpanzerung ist also eine körperorientierte Vorgehensweise, welche den geistig-seelischen Bereich miteinbezieht, um diesen Muskel- und Charakter-Panzer von innen wieder spürbar zu machen und lösen zu lernen.

2.2 Ausarbeitung der Theorie von Stefan Becker

Stefan Becker[3] ist gelernter Sportmasseur und Körpertherapeut und hat 2001 seine erste Ausbildung in klassischer Entpanzerung nach Wilhelm Reich abgeschlossen. Seit dem forscht er auf diesem Gebiet weiter und konzentriert sich dabei vor allem auf die direkten Zusammenhänge zwischen:

  • der automatisch dauerhaft erhöhten Muskelspannung,
  • der im westlichen Kulturkreis schon vollkommen normalisierten Flachatmung,
  • deren schädliche Auswirkungen auf Psyche, Seele und Kollektiv,
  • und deren zahlreichen auswirkenden Krankheitssymptomen (wie zum Beispiel Augenschmerzen, Tinnitus oder sogar Zehfehlstellungen).

Bei seiner Forschung fokussiert sich Stefan Becker auf effektive und alltagstaugliche Möglichkeiten der Entpanzerung.

Er ist ein ähnlich ambitionierter Körper-Geist-Seele Forscher wie Wilhelm Reich und entwickelte aus dessen Vermächtnis zuerst eine rein manuelle, leicht anzuwendende Körperentpanzerung, die sogenannte Sonarbehandlung.

Dabei steht Sonar für: Somatische Ortung nicht aktiver Ressourcen.

Bei dieser Behandlungsmethode wird der Organismus des Klienten auf körperlicher Ebene getriggert. Das geschieht durch manuell gegebene Reize, indem beidseitig Muskelgeflechtspunkte gedrückt werden. Diese sogenannten Spiegelreize sollen der eigenen Körperintelligenz ermöglichen, die Atmung und die Muskelspannung selbstständig zu überprüfen und auf diese Weise die Dauer-Anspannungen zu lösen und schließlich die bioelektrische gestaute Ladung aus dem Körper für den Klienten spürbar auszuleiten.[4]

Die Sonarbehandlung entwickelte Stefan Becker mit seiner Frau direkt im Paar- und Familienleben weiter zur Arbeit der modernen Entpanzerung*.

Die moderne Entpanzerung besteht aus verschiedenen Komponenten wie Atemtechniken, Körpertherapie, Behandlung besondere Muskelpunkte wie in der Sonarbehandlung, mental-emotionale Formate und vielem mehr. Es geht hierbei besonders darum, innere Panzerungen im Alltag aufzuspüren und sie Schritt für Schritt aufzulösen.

Der von Wilhelm Reich übernommene Begriff der (inneren) Panzerung steht in der Behandlungsform von Stefan Becker ebenso für die „eingefrorene“ und damit nicht zur Verfügung stehende Lebensenergie.

In diesem Video erklärt dir Stefan Becker selbst seine Therapiemethode:[5]

3 Wie entstehen Panzerungen?

Nahezu alle Menschen der westlichen Welt sind seit Generationen körperfremd erzogen worden - das erkennt man durch Sätze wie:

  • Augen zu und durch
  • Zähne zusammenbeißen
  • kneif´ die Hinterbacken zusammen
  • heul´ nicht
  • stell´ dich nicht so an
  • Indianerherz kennt keinen Schmerz
  • stell´ dich nicht in den Vordergrund
  • schweige still, wenn Erwachsene reden
  • und so weiter.

Das Ausdrucksverbot von Gefühlen und Schmerz ist uns sozusagen in „Fleisch und Blut“ übergegangen und stellt die Grundlage des „Panzers“ dar.

Der Panzer selbst entsteht aus zwei essenziellen Bedürfnissen heraus:

  1. „Ich möchte dazugehören“. Um dieses Bedürfnis erfüllt zu bekommen, wendet der Körper viel Muskelkraft auf.
  2. „Ich möchte nicht angegriffen/verletzt werden“. Hierbei entsteht Anspannung und unterdrückte Atmung. Beides soll davor schützen, allzu schmerzhafte Gefühle zu spüren.

Die Ursachen von Panzerungen bezeichnet Stefan Becker als konditionierte Reflexe. Ähnlich wie beim Pawlow´schen Hund, der bereits beim Klingeln einer Glocke in Erwartung von Futter sabbert, reagiert der Mensch auf bestimmte emotionale, soziale und mentale „Trigger“ immer mit derselben, konditionierten Verspannung und Atemunterdrückung.[6]

Den gesunden „organischen Reflex“, den eigentlich jeder Stressreiz auslösen sollte, sieht man nur noch bei einem Baby. Babys reißen zum Beispiel bei Hunger die Augen ganz weit auf, bei körperlichem oder seelischem Schmerz richten sie die volle Aufmerksamkeit unmittelbar direkt auf den Schmerzpunkt, atmen sehr tief ein und brüllen beim Ausatmen aus voller Kehle los.

Sobald das Bedürfnis des fühlenden Selbstausdrucks und damit der ganzheitlichen, körperorientierten Verarbeitung des Schmerzes gestillt ist, entspannt sich ein Baby wieder und der Stress ist völlig durchgefühlt, integriert und transformiert, als ob er nie dagewesen wäre. Diesen Reflex beschrieb Wilhelm Reich in seinen Ansätzen als den "Orgasmusreflex".

Stefan Becker entkoppelte bei seinen Forschungen den direkten Zusammenhang von Panzerungen zu sexuellen Themen und verband mehr spirituell energetische Zusammenhänge mit der Notwendigkeit der modernen Entpanzerung.

4 Was verursachen Panzerungen?

Die Panzerungen und die damit verbundenen Vermeidungs- und Verdrängungsmuster werden oft bewusst vom Betroffenen selbst nicht wahrgenommen, führen aber zum Beispiel dazu, sich „nicht gut genug“, „irgendwie fremdbestimmt“ oder „nicht mit sich selbst im Reinen“ zu fühlen.

Durch Panzerung bilden wir Ablenkungsmechanismen wie:

  • Vermeiden von Situationen und Personen
  • Entwicklung von Krankheiten
  • Entwicklung von Verhaltensmustern, mit denen wir hoffen, unsere schmerzhaften Gefühle nicht mehr spüren zu müssen
  • Entwicklung von Kommunikationsmustern, die uns vor solchen Gefühlen schützen sollen.

Auch Menschen, welche lange Jahre klassische Therapien absolviert haben, kommen meistens in diesen Panzerungen nicht weiter und stehen wie vor unsichtbaren Wänden in ihrem Leben. Darauf hatte Wilhelm Reich damals schon im Zusammenhang mit dem Gesellschaftspanzer aufmerksam gemacht und es in den Theorien der Charakterpanzerungen beschrieben.

Diese Theorien hat Stefan Becker in mittlerweile 20 Jahre langer Entwicklung an die aktuellen Erkenntnisse der Forschung aus psychischen, wissenschaftlichen, aber auch spirituellen Bereichen angeglichen und somit den Begriff der modernen Entpanzerung geprägt.

5 Wie funktioniert moderne Entpanzerung?

Moderne Entpanzerung soll berührbare Menschlichkeit wieder tief wahrnehmen und wertschätzen lassen und dazu befähigen, der Negativität und den Herausforderungen des Lebens ein lichtes Gegenüber zu sein.

Einige Holzhammermethoden, welche früher zu Willhelm Reichs Zeiten bei der klassischen Entpanzerung aktuell waren, wurden von Stefan Becker durch weiche, mitfühlende Arbeiten abgelöst. Vor allem die Einfachheit und Leichtigkeit mit tiefen Panzerungen und der Körperintelligenz zu arbeiten, stellt einen großen Unterschied zu Reichs Methoden dar.

Außerdem geht es bei der modernen Entpanzerung nicht nur um Therapie, wie es bei Reich der Fall war, sondern um einen neuen, menschlichen Umgang miteinander.

Bei der Arbeit mit der modernen Entpanzerung sollen die Ursachen der Panzerungen direkt in Zusammenarbeit mit der Körperintelligenz „verstoffwechselt“ (zellulär verarbeitet) und so in Lösung gebracht werden.

Es wird mit körperlichen und geistig-seelischen Triggern gearbeitet, welche die automatischen Schutzreaktionen bewusst machen sollen. Wenn diese sich gezeigt haben und vom Klienten selbst erkannt und gespürt wurden, kann in Zusammenarbeit mit der Körperintelligenz das geistig-seelische Thema dahinter sichtbar gemacht werden und dem Menschen ermöglichen, im Ganzen viel tiefer bei sich und im physischen Körper anzukommen und Raum einzunehmen. Das wirkt sich besonders in Form einer wachsenden Präsenz, einem erhöhten Selbstbewusstsein, einem steigenden Mitgefühl und einer wachsenden Selbstliebe aus.

Ziel bei der emotionalen Entpanzerung ist es also, die ungesund konditionierten Stressmuster aufzuspüren, indem manuelle Spiegelreflexreize an der Muskulatur des Menschen gesetzt werden. Während der Behandlung wird vertieft geatmet. So soll die gestaute, gepanzerte Energie in Fluss und der Körper wieder in seine organische, intuitive Verarbeitung kommen.

Auf diese Weise soll der Klient letztendlich:

  • eine sehr viel tiefere Atmung ausüben können, die im Alltag mehr Sauerstoff und damit Lebendigkeit und Energie in den Körper bringt[7]
  • echtes „Selbst“- Bewusstsein erfahren,
  • Klarheit über die eigenen Bedürfnisse und die Fähigkeit bekommen, Grenzen zu spüren und setzen zu können
  • größere Erdung und zugleich tiefere Spiritualität zu fühlen – ein Zustand, den man sonst oft nur durch langjährige Meditationspraktiken erreicht.

Die moderne Entpanzerung verfolgt dabei einen grundlegend anderen Ansatz als andere Therapien und Philosophien, denn hierbei soll Wissen und Emotion tatsächlich körperlich verstoffwechselt werden und Ladung, die den Menschen bisher verpanzert hielt, in die Erde abgeleitet werden.

Dadurch kann moderne Entpanzerung als erste körperlich fühlbare und begreifbare Philosophie bezeichnet werden, die es gibt.

Des Weiteren soll moderne Entpanzerung jedes andere Therapieverfahren wie Energetische Heilweisen, Homöopathie, Akupunktur, Körpertherapien und Massagen, kognitive oder verhaltenstherapeutische Methoden und so weiter um ein Vielfaches auch verstärken und multiplizieren können, weil der Mensch von innen heraus auftaut und auf Empfang für tiefere Heilreize seines Therapeuten gehen kann.

Daher richtet sich die Methode der modernen Entpanzerung an jeden Menschen, der wirklich tiefen Zugang zu seinem menschlichen, berührbaren Wesenskern möchte und an jeden Therapeuten, der mit seinen Klienten gemeinsam die tiefen Ursachen von Beschwerden nach den Grundlagen von Wilhelm Reich auffinden und lösen möchte.

Mehr Informationen zur modernen Entpanzerung kannst du im Interview von Stefan Becker mit Anna Maria August auf YouTube erfahren.[8]

6 Kritik

Kritik gibt es besonders aus dem Bereich der Schulmedizin, welches sowohl die klassische, als auch die moderne Entpanzerung nicht wissenschaftlich anerkennt. Hier wird von Quacksalverei und Placeboeffekt gesprochen. Vor allem die moderne Entpanzerung wird als eine esoterische Schwurbelei abgetan, welche nur einen Wellnesscharakter haben soll.

Demgegenüber stehen immer mehr wissenschaftlich-fundierte Studien von Schulmedizinern, welche den Zusammenhang zwischen Flachatmung, Muskelanspannung, Verspannungen und Stress bis hin zu Burnout erkennen lassen.

Die moderne Entpanzerung versucht diese Kausalkette zu unterbrechen und jeden Behandelten ein gesünderes und lebendigeres Leben zu ermöglichen.

Trotz allem wird klassische Entpanzerung und auch die moderne Entpanzerung vorerst eine umstrittene Methode bleiben. Vor allem für die schulmedizinischen Anhänger ist dieser Bereich noch in Konflikt mit der reinen Psychoanalyse und der Unvereinbarkeit zu sehen, dass der Körper tatsächlich geistig-seelische Zusammenhänge in Form von Krankheitssymptomen direkt und unmittelbar widerspiegelt.

Doch für viele Menschen, die ihre körperorientierte Spiritualität entdeckt und gefördert haben, kann sie zu einer tiefen Transformationsmöglichkeit werden und ihnen helfen, tief im Geist- und Seelenhaushalt aufzuräumen, gerade bei einschneidenden Themen wie:

  • ideale Partnerschaft
  • Finden und Leben der eigenen Berufung
  • Frauen- und Männerentwicklung
  • Lösen von uralten Verträgen und Verstrickungen
  • Wiederspüren der eigenen Ekstasefähigkeit und Lebensenergie
  • Entscheidende, dauerhafte positive Veränderungen zu bewirken
  1. [http://www.berndsenf.de/NachReich.htm Nach Reich: Neue Forschungen zur Orgonomie], herausgegeben von Bernd Senf und James DeMeo, abgerufen am 27.11.2021
  2. Charakteranalyse*, Die Funktion des Orgasmus: Die Entdeckung des Orgons. Sexualökonomische Grundprobleme der biologischen Energie* und Massenpsychologie des Faschismus* von Wilhelm Reich
  3. Mehr Informationen zu Stefan Becker auf der Teamseite von Sonarbody, abgerufen am 27.11.2021
  4. Timedototv zum Thema Sonarbehandlung - der Druck am richtigen Punkt wirkt Wunder, im Gespräch mit Stefan Becker. Vom 12.6.2013, abgerufen am 27.11.2021
  5. Video vom 12.09.2016, abgerufen am 27.11.2021
  6. Das Erbe von Wilhelm Reich – Entpanzern der Lebenskraft, vom 20.9.2017, von Stefan Becker, abgerufen am 27.11.2021
  7. Atemrevolution* von Stefan Becker
  8. Abgerufen am 27.11.2021

Hilft dir dieser Artikel?
Dein Klick hilft uns das Secret Wiki zu verbessern.
Ja Nein

7 Aktiv sein

tr

Alles Wissen ist schön und gut. Doch um dein Leben wirklich zu verbessern, musst du schlussendlich aktiv werden.

Deshalb erhältst du im Abschnitt „Aktiv sein“ wertvolle Tipps, wie du zum Thema „Entpanzerung“ in die Umsetzung kommst - sei es mit Online-Kursen, Online-Kongressen, Coaches oder Büchern.

Also, such dir das passende Medium raus und dann rein in die Praxis!

7.1 Online-Kurse

7.2 Online-Kongresse

Leider wurden noch keine Online-Kongresse zum Thema „Entpanzerung“ eingetragen. Wenn du einen passenden Kongress kennst, kontaktiere uns bitte oder schau dir aktuell laufende Online-Kongresse an.

7.3 Bücher

  • Atemrevolution* Anleitung zur Befreiung aus dem eigenen Muskelpanzer und dem Käfig der Konditionierungen, von Stefan Becker. Editieren.svg

8 Weiterführendes

       

8.1 Weblinks

  • freileben.online - Die moderne Entpanzerung nach Wilhelm Reich, Website von Stefan Becker Editieren.svg
  • sonarbody.com - Seite zur Methode der modernen Entpanzerung von Stefan Becker mit Behandlung von speziellen Muskelpunkten und Atemübungen, weiterentwickelt nach Wilhelm Reich. Editieren.svg

Autoren

Jeder Autor hat seine eigenen Passagen zu diesem Artikel beigesteuert. Deshalb muss nicht jeder Autor alle Passagen des Artikels unterstützen.<br />Zahl in Klammern = Anzahl der Artikel-Bearbeitungen dieses Autors. Eine hohe Anzahl bedeutet nicht zwangsweise, dass dieser Autor auch viel Inhalt zum Artikel beigesteuert hat.

Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt,
wenn man es teilt.

Kommentare