Dankbarkeit

Aus Secret Wiki
(Weitergeleitet von Dankbar)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dankbarkeit Secret
Dankbarkeit vermehrt das Gute in deinem Leben und ist der Schlüssel zum Glück.

Dankbarkeit ist einer der wichtigsten Faktoren für ein erfülltes Leben.

Dieser Artikel stellt Dinge vor, für die du dankbar sein kannst, bietet Übungen zur Dankbarkeit und präsentiert Vorzüge von Dankbarkeit.

Gruppe „Dankbarkeit teilen“

Um deine eigene Dankbarkeit zu vermehren ist es hilfreich, sich mit gleichgesinnten Menschen auszutauschen. Unter diesem Gesichtspunkt rief Stefan Seidner-Britting, der Gründer des Secret Wiki, im Jahr 2013 die Facebook-Gruppe "Dankbarkeit teilen" ins Leben. Stand September 2022 hat die Gruppe knapp 700 dankbare Mitglieder, die dich inspirieren, für was du alles dankbar sein kannst.

Im Sommer 2022 fand eine 21-tägigie Dankbarkeitsreise der Achtsamkeits-Trainerin Natascha Königsbauer statt. In diesem Rahmen interviewte sie auch Stefan Seidner-Britting. In den gut 10 Minuten des Interviews erfährst du, wie Seidner-Britting zur Dankbarkeit kam und wie die Facebook-Gruppe entstand. Außerdem bekommst du Tipps, für was du dankbar sein kannst und wie dir ein*e Umsetzungspartner*in dabei helfen kann, mehr Dankbarkeit und somit mehr Glück in dein Leben zu holen:

Info

Willst du deine Dankbarkeit vermehren?

Dann gehe einfach auf www.facebook.com/groups/dankbarkeitteilen und werde Teil unserer Dankbarkeits-Bewegung 🙏

Für was du dankbar sein kannst

Beispiel einen Eintrag ins Dankbarkeitstagebuch
Beispiel eines DankbarkeitsDonnerstag-Postings von Stefan Seidner-Britting. Hier findest du mehr von Stefans Dankbarkeits-Beiträgen.

Die folgende Aufzählung gibt dir Anreize, wofür du dankbar sein kannst:

  • Gesundheit
  • "Essentielles" (Dach über dem Kopf; Zugang zu Wasser, Essen, Infrastruktur etc.)
  • Frage dich, was du gerade alles besitzt und was dir gehört.
  • Zähle auf, was du in deinem Leben schon alles geschafft und erreicht hast.
  • Herausforderungen, die du gemeistert hast
  • Erinnere dich an tolle Momente.
  • Menschen auf, die dir wichtig sind: Familie, Freunde, Kollegen...
  • Sei dankbar für die (subtilen) positiven Emotionen, die du in bestimmten Situationen verspürst.
  • Krisen, die du überstanden hast
  • Erkenntnisse, die du gewonnen hast
  • Schaue dir die Instagram-Posts unter dem Hashtag #DankbarkeitsDonnerstag, die unter anderem der Secret Wiki-Gründer Stefan Seidner-Britting als "Struktur-Stefan" veröffentlicht (hat).

Sage für all dies und für noch viel mehr "Danke!".

Du kannst zum Beispiel folgende Formulierungen verwenden, um deine Dankbarkeit auszudrücken:

  • "Ich bin dankbar für..."
  • "Ich bin so froh und dankbar für/dass..."

Übungen zur Dankbarkeit

Die bekannteste Übung zur Dankbarkeit ist das Führen eines Dankbarkeitstagebuchs. Durch eine Studie hat sich herausgestellt, dass es zu einer nachhaltigen Veränderung des Glücksniveaus führt, wenn Menschen einmal pro Woche in ihr Tagebuch schreiben, wofür sie dankbar sind.[1]

Bei der achten flow! summit 2024 sprach der Sänger Adrian Winkler und teilte zwei seiner liebsten Dankbarkeitsübungen:

  1. Drucke die Fotos von 5 Freunden oder Familienmitgliedern aus und schreibe 5 Dinge oder Eigenschaften auf die Rückseite, für die du ihnen dankbar bist. Durch diese Visualisierung fällt es dir leichter, den Menschen in deinem Umkreis dankbar zu sein.
  2. Gewöhne dir an, jedes Mal, wenn du dankbar bist, eine kleine Geste zu machen. Zum Beispiel, wenn dir eine fremde Person zulächelt. Somit "trainierst" du, das Gefühl der Dankbarkeit aktiv wahrzunehmen.

Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens.

Jean-Baptiste Massillon

Danke doch lieber für das, was du bekommen hast; auf das andere warte und freue dich, dass du noch nicht alles hast.

Seneca

Dankbar sein für das was man hat -
dann lebt man in der Fülle.
Immer noch mehr haben wollen -
dann lebt man im Mangel.
Wenn ich meine Zeit in Dinge investiere,
die ich nicht habe,
wo bleibt mir dann die Zeit mich an dem zu erfreuen,
was um mich oder in mir ist?

Andrea Elvers-Dylag

Vorzüge von Dankbarkeit

Hier einige "Vorzüge", die sich ergeben, wenn du regelmäßig Dankbarkeit übst:

  • Du kannst inneren Frieden, Gefühle der Erfüllung und Reichtum in dein Leben ziehen.
  • Wenn man dankt, nimmt man von anderen etwas als ein Geschenk. Dies bereichert einen.
  • Dankbarkeit verbindet und lässt unsere Beziehungen gedeihen beziehungsweise neue Freundschaften entstehen.[2]
  • Wer dankt, würdigt was ihm geschenkt wurde. Er würdigt damit auch die, die es ihm geschenkt haben.

Die tägliche Übung der Dankbarkeit ist einer der Wege,
auf denen dein Reichtum zu dir kommen wird.

Verschiedenes

  • Einer der ersten Dankbarkeitsforscher war der amerikanische Psychologe Robert Emmons zu Anfang der 2000er Jahre.
  • Mittlerweile gehen Psychologen davon aus, dass Dankbarkeit vor Depressionen und Sucht schützen kann und sich möglicherweise sogar positiv auf die Herzgesundheit und den Blutdruck auswirkt.[3]
  • In vielen Lehren wird der Dankbarkeit eine wesentliche Rolle zugemessen - zum Beispiel auch in The Secret.
  • Die Aura eines Menschen, der wirklich mit sich selbst in Harmonie ist, ist gefüllt mit einer Schwingung von Dankbarkeit.
  • Ein Mensch der jammert, ist nicht dankbar. Der Lifecoach Christian Bischoff sagt deshalb, man solle niemals mit einem Schwein (also einem Jammerer) kämpfen, denn dabei mache man sich nur selbst dreckig.[4]

Dankbarkeit ist der beste erste Schritt zur Verbesserung.

Aktiv sein

tr

Alles Wissen ist schön und gut. Doch um dein Leben wirklich zu verbessern, musst du schlussendlich aktiv werden.

Deshalb erhältst du im Abschnitt „Aktiv sein“ wertvolle Tipps, wie du zum Thema „Dankbarkeit“ in die Umsetzung kommst - sei es mit Online-Kursen, Online-Kongressen, Coaches oder Büchern.

Also, such dir das passende Medium raus und dann rein in die Praxis!

Bücher

  • Das kleine Buch der Dankbarkeit* von Robert Emmons, dem bekannten Dankbarkeitsforscher Editieren.svg
  • Glücklich sein* Die renommierte amerikanische Psychologin Sonja Lyubomirsky bietet ein wissenschaftlich fundiertes Modell an, das uns hilft, aus zwölf Glücksaktivitäten die eigene Glücksstrategie zusammenzustellen. Editieren.svg

Weiterlesen


Artikel

Videos

   

Weblinks

  • Dankbarkeit teilen - Ein Platz um deine Dankbarkeit auszudrücken und zu teilen  Thumbs up font awesome.svg Editieren.svg
  • dankstelle.com - Internet-Plattform für Dankbarkeit Editieren.svg
  • gradido.net - Der Name ‚Gradido‘ steht für Gratitude (Dankbarkeit), Dignity (Würde) und Donation (Gabe). Ethische Grundlage ist die dreifache Geldschöpfung, des Einzelnen (Grundeinkommen), der Gemeinschaft (steuerfreier Staatshaushalt) und des Großen Ganzen. Editieren.svg
  • lustaufsleben.at - 100 Gründe, dankbar zu sein Editieren.svg

Jeder Autor hat seine eigenen Passagen zu diesem Artikel beigesteuert. Deshalb muss nicht jeder Autor alle Passagen des Artikels unterstützen.

  1. Daniela Blickhan: Dankbarkeit als Weg zum persönlichen Glück, abgerufen am 2.3.2024
  2. Beyond reciprocity: Gratitude and relationships in everyday life., abgerufen am 2.3.2024
  3. Spiegel Psychologie: Dankmuskel bitte anspannen , abgerufen am 2.3.2024
  4. Mitschrift von Stefan Seidner-Britting vom Seminar "Die Kunst dein Ding zu machen" am 2.2.2019 in Mainz

Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt,
wenn man es teilt.

Leserkommentare