Das Secret Wiki ist ein Portal für Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität und Nachhaltigkeit.
Es vermittelt "Wissen für (D)eine neue Welt".
Wenn du aufgeschlossen bist und das hier präsentierte Wissen anwendest, kann dein Leben dadurch lebenswerter und nachhaltiger werden.
Der Secret Wiki-Adventskalender

Waldkircher Orgelstiftung

Aus Secret Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waldkircher Orgelstiftung
Bei der Waldkircher Orgelstiftung wird Klang am eigenen Körper erfahrbar

Die Waldkircher Orgelstiftung ist eine gemeinnützige Organisation. Ihr Ziel ist es, die Tradition des Orgelbaus und der Orgelmusik zu bewahren und weiterzuentwickeln sowie Hörkultur und Klangerleben zu vermitteln.

Dazu werden unter anderem verschiedene Klanginstrumente genutzt und in Form von (Schüler-) Führungen und Gruppenanwendungen vermittelt.
Im Orgelbauersaal der Stiftung werden unter anderem historische Drehorgeln ausgestellt.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung und Gründung

Die Waldkircher Orgelstiftung wurde im Jahr 2000 in Waldkirch (bei Freiburg) gegründet. Finanziert werden die Projekte der Stiftung über Sponsoren und private Spenden.

Aufgabenbereich der Waldkircher Orgelstiftung

Die Stiftung setzt ihre Ziele in Form verschiedenster Projekte um:

Schülerführung im Orgelbauersaal
  • Erhalt und Restauration historischer Orgeln und Drehorgeln
  • Förderung von Entwicklung und Bau moderner Orgeln, Drehorgeln und neuer Technologien
  • Forschung und Dokumentation
  • CD-Produktion
  • Führungen für Schüler und Erwachsene im hauseigenen Orgelbauersaal und im Haus der Klänge
  • "Haus der Klänge": Vermitteln von Hörkultur und Klangerleben am eigenen Körper
  • "Pins & Bites": Die Geschichte der Orgeltechnik
  • Konzerte im hauseigenen Orgelbauersaal
  • "Kult-Touren", regional, national und international, wie beispielsweise Besuch, Führung und Konzert in Kirchen mit besonderen Orgeln
  • Unterstützung von Orgelkonzerten an anderen Orten

Aktuelle Projekte sind

  • die Ausstattung des "Haus der Klänge" mit verschiedensten Klanginstrumenten aus aller Welt
  • Erweiterung des Angebotes für Schüler und Erwachsene mit Schwerpunkt "Klangerleben"
  • Projektierung und Umsetzung der "Deutschen Orgelstraße"
  • Wanderausstellung "Weltweit - Waldkirch und seine Orgeln"
  • Vorbereitung des Internationalen Orgelfestes Waldkirch vom 23. - 25.6.2017.

Der Orgelbauersaal

Historische Drehorgel im Orgelbauersaal

Der hauseigene Orgelbauersaal stellt die Bereiche Geschichte, Technik und Klang von Orgeln, Drehorgeln und Orchestrien dar. (Ein Orchestrion ist ein "selbstspielendes Klavier" mit zusätzlichem Instrumentarium). Der Name des Saals leitet sich von den verschiedenen Orgelbauern ab, deren Instrumente und eigene Geschichte hier vorgestellt werden.

Die Ausstellung der über 60 historischen Instrumente ist ausschließlich für Gruppen nach Terminvereinbarung zugänglich. Ausgestellt und auch während der Führung gespielt werden unter anderem historische Drehorgeln, Figurenorgeln, Karussellorgeln, Flötenuhren und Orchestrien.

Waldkircher Orgelstiftung
Eine Orgelpfeife mit tiefem, vibrierenden Klang

Führungen werden auch speziell für Schulklassen angeboten und sind für die Schulen und die Schüler kostenfrei. Die Ausrichtung für die Schüler sind die Themen "Geschichte und Technik" des Orgelbaus.

Einer der Schwerpunkte der Schülerführungen liegt auf dem Thema "Pins & Bites". Hier wird die Drehorgel als ältester Datenspeicher vorgestellt und vermittelt, wie sich diese Technik bis in die heutige Zeit weiterentwickelt hat.
Des weiteren wird das Thema "Klang" vermittelt (siehe den Abschnitt Haus der Klänge).

Gleichzeitig dient der Orgelbauersaal als Rahmen für verschiedene Veranstaltungen wie Konzerte, Klangerlebnisabende, Kabarett und Lesungen rund um die Themen Musik und Klang.

Das Haus der Klänge

Klanginstrumente im "Haus der Klänge"

Das "Haus der Klänge" ist Teil der Waldkircher Orgelstiftung und befindet sich räumlich über dem Orgelbauersaal. Hier geht es nicht direkt um die Orgel, sondern vor allem um die Themen "Klang" und "Klangerleben". Es stehen verschiedenste Klanginstrumente aus aller Welt zur Verfügung, die hier gehört und am eigenen Körper erspürt werden können.

Die Intention des "Haus der Klänge" ist es, Musik und Klang spürbar werden zu lassen. Ob als intensives Erlebnis für die Sinne oder zur Entspannung, jeder erlebt es individuell.

Klangraum des "Haus der Klänge, Waldkirch"

Zum Einsatz kommen unter anderem eine große Powwowtrommel ("Motherdrum") nach indianischem Vorbild, ein Liegemonochord, kleinere Monochorde, Gongs, Klangschalen, Klangstäbe, Orgelpfeifen, Kalimba, Oceandrum/Ozeantrommel, Regenmacher/Rainstick, Shrutibox und viele mehr.

Die Führungen werden von erfahrenen (Klang-) Therapeuten durchgeführt.

Im Haus der Klänge finden Erlebnis-Führungen für Schulklassen und andere Gruppen statt. Für Schulklassen ist der Besuch kostenfrei.

Die Körper-Klangwerkstatt

Die Körper-Klangwerkstatt ist Teil des "Haus der Klänge". Hier können die Instrumente auch im Rahmen eines Einzeltermins oder in Kleingruppen erlebt werden, wie zum Beispiel Mutter -und-Kind-Anwendungen oder Anwendungen für Paare.

Klanginstrumente in der "Körper-Klangwerkstatt"

Von der Entspannung und dem Abbau von Verspannungen, über die Selbsterfahrung und die Persönlichkeitsentwicklung bis zur Klärung belastender Themen sind die verschiedensten Ausrichtungen möglich. Die Anwendungen werden von Heilpraktikern und Klangtherapeuten durchgeführt.

Weiterführendes

Weblinks


 (Hilfe)

Autoren

Ina (32), Stefan (2) und Heike W. (1)  Jeder Autor hat seine eigenen Passagen zu diesem Artikel beigesteuert. Deshalb muss nicht jeder Autor alle Passagen des Artikels unterstützen.
Zahl in Klammern = Anzahl der Artikel-Bearbeitungen dieses Autors. Eine hohe Anzahl bedeutet nicht zwangsweise, dass dieser Autor auch viel Inhalt zum Artikel beigesteuert hat.

Danke dass du den Artikel bis hier gelesen hast. Das zeigt dein Interesse am Thema. Um weiterhin auf dem Laufenden zu bleiben, trage dich einfach in unseren kostenlosen Newsletter ein.


Zusätzliche Möglichkeiten:

Erzähl's weiter:

Kommentiere per Facebook:

Oder kommentiere über Disqus:

comments powered by Disqus
Anzeige
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen