Das Secret Wiki ist ein Portal für Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität und Nachhaltigkeit.
Es vermittelt "Wissen für (D)eine neue Welt".
Wenn du aufgeschlossen bist und das hier präsentierte Wissen anwendest, kann dein Leben dadurch lebenswerter und nachhaltiger werden.

The Journey

Aus Secret Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Journey

The Journey ist eine bekannte Heilungsmethode.
Die Methode entwickelte die Amerikanerin Brandon Bays während ihrer eigenen "Heilungsreise", bei der sie ihre Tumor-Erkrankung ohne Medikamente und ohne Operation selbst heilte.

In ihren Journey-Büchern beschreibt Brandon Bays die Methoden: geführte innere Reisen zu unverarbeiteten Situationen, Verletzungen und Blockaden - mit dem Ziel die Verletzungen und Blockaden aufzulösen.

Methode

Die Methoden von The Journey sind sehr verständlich und einfach beschrieben und bei vielen Menschen sehr wirkungsvoll und effektiv. Sie wirken auf tiefster Ebene - direkt im Zellgedächtnis. Deshalb können sie Erinnerungen in Verbindung mit emotionalen oder physischen Problemen aufdecken und permanent heilen.

Berichtet wird über erfolgreiche Heilungsprozesse zum Beispiel bei:

  • Nervosität
  • Depressionen
  • sexuellen Blockaden
  • geringem Selbstwert
  • Eifersucht
  • Trauer
  • Wut
  • Suchtverhalten
  • chronischen Schmerzen
  • Asthma
  • Migräne
  • Magengeschwüren
  • Tumoren

Beispiel

"The Journey" bedeutet übersetzt "Die Reise"

Ein kleines Beispiel einer The Journey-Methode ist hier dargestellt: (Hinweis: Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Begleiter ist Voraussetzung)

Es wird versucht einen Weg in den Körper zu finden, zum Beispiel über ein Treppe nach unten. Im Inneren angekommen versucht man mit einer Reise an den Ursprung des Schmerzes zu gelangen. Die dann meist sprudelnden Erinnerungen an das verletzende Ereignis werden besprochen. Dazu lädt man sich Gäste ein:

  • Sich selbst in dem entsprechenden Alter.
  • Der oder die Verletzer oder den Gegenstand der einen verletzt hat.
  • Sowie ein Vertrauter oder Vermittler.

An einem vorgestellten Lagerfeuer werden alle Sichten auf das Ereignis besprochen und beleuchtet. Der Begleiter versucht das Gespräch mit Vergeben und Verzeihen abzuschließen. Danach begibt man sich auf die Rückreise in das Jetzt und Hier.

Practitioners

Brandon Bays und ihre Partner bilden weltweit Practitioners aus, die dann als Begleiter arbeiten dürfen und "The Journey" weitergeben. Eine Liste von Practitioners gibt es zum Beispiel hier.

Journey Outreach

Journey Outreach ist eine internationale Wohltätigkeitsorganisation die 2004 gegründet wurde. Sie setzt sich unentgeltlich für Menschen ein und bietet Unterstützung durch unentgeltliche Journey-Prozesse an - zur Verarbeitung von Traumata. Unter anderem werden "Journeys" in Gefängnissen, Waisenhäusern, Krankenhäusern, Schulen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen angeboten. Die Organisation unterstützt unter anderem Projekte in Botswana, Kenia, Namibia, Tansania, Südafrika, Indien und bei den Ureinwohnern Kanadas, Australiens und Neuseelands.

Weiterführendes

Artikel

Literatur

Weblinks


 (Hilfe)

Autoren

PGG, Heike W. und Stefan
Jeder Autor hat seine eigenen Passagen zu diesem Artikel beigesteuert. Deshalb muss nicht jeder Autor alle Passagen des Artikels unterstützen.
Zahl in Klammern = Anzahl der Artikel-Bearbeitungen dieses Autors. Eine hohe Anzahl bedeutet nicht zwangsweise, dass dieser Autor auch viel Inhalt zum Artikel beigesteuert hat.
Schön, dass du den Artikel bis hier gelesen hast. Das zeigt dein Interesse am Thema. Um weiterhin auf dem Laufenden zu bleiben, trag dich einfach in den kostenlosen Secret Wiki-Newsletter ein.

Oder spendiere uns einen  Tee  um weiterhin Wissen für Deine neue Welt auf dem Secret Wiki genießen zu können.

Zusätzliche Möglichkeiten:

  • Teile den Artikel mit deinen FreundInnen (Teilen-Buttons sind links oder unten).
  • Hinterlasse unten einen Kommentar.
  • Wenn du Anregungen hast, kontaktiere uns oder werde MitschreiberIn.
Erzähl's weiter:

Kommentiere per Facebook:

Oder kommentiere über Disqus: