Das Secret Wiki ist ein Portal für Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität und Nachhaltigkeit.
Es vermittelt "Wissen für (D)eine neue Welt".
Wenn du aufgeschlossen bist und das hier präsentierte Wissen anwendest, kann dein Leben dadurch lebenswerter und nachhaltiger werden.

Sanjo

Aus Secret Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sanjo
Sanjo-Behandlung
Sanjo ist eine sanfte Methode, um Muskelverspannungen zu lösen.

Sanjo wird auch als "Konduktive Körpertherapie" bezeichnet.
Das Wort Sanjo heißt übersetzt so viel wie „Hilfe durch Zustimmung“

Sanjo hat eine nachhaltige und lang anhaltende Wirkung.
Sanjo kann z.B. ergänzend zu Shiatsu und anderen Formen der Körpertherapie eingesetzt werden.

Sanjo-Behandlung

Das Konzept von Sanjo beruht darauf, dass sich ein Muskel nur dann bewegt, wenn er eine Anweisung dazu erhält. Wenn der Muskel keine Anweisung erhält, wird er sich nicht bewegen. Ziel von Sanjo ist, die Anweisungen (die aus dem Gehirn kommen) zu reduzieren, so dass auch die Muskelspannungen reduziert wird.

Deshalb übernimmt der Therapeut bei einer Sanjo-Behandlung die Arbeit des Muskels. Der Therapeut führt die Körperstellen, zwischen denen der Muskel wirkt, zueinander. Außerdem gibt er dem Muskel sehr leichte kontinuierliche Impulse. Die Impulse veranlassen das Gehirn, die Muskelspannung zu reduzieren. Somit entsteht die Entspannung von innen, direkt vom zentralen Nervensystem.

Eine Sanjo-Behandlung dauert im Allgemeinen zwischen 30 und 60 Minuten. Die Behandlung erfolgt im Liegen und am bekleideten Körper.

Sanjo ist geeignet für Personen jeden Alters. Somit können z.B. auch Kinder und Schwangere mit Sanjo behandelt werden.

Anwendungsgebiete von Sanjo

Die Sanjo-Therapeuten Deutschlands demonstrieren mit einer Schnecke ihre deutschlandweite Vernetzung und Zusammenarbeit

Sanjo wird bei vielen Beschwerden eingesetzt. Zu diesen gehören unter anderem diese:

  • Rückenschmerzen und Skoliosen
  • Hexenschuss und Ischiasbeschwerden
  • Schulterproblemen und Nackenschmerzen
  • Wirbelfehlstellungen und Schleudertrauma
  • Akuten und chronischen Muskelschmerzen
  • Beckenschiefstand und ISG-Blockierung
  • Gelenkschmerzen und –veränderungen
  • Traumata mit starkem Muskelhartspann
  • Sportverletzungen und -verstauchungen
  • Arthrose mit starkem Muskelhartspann
  • Tinnitus und Schwindelgefühle
  • Migräne und Kopfschmerzen

Außerdem kann Sanjo begleitend eingesetzt werden bei:

  • Rheuma und Arthritis
  • Multipler Sklerose
  • Fibromyalgie
  • Parkinson
  • Schlaganfall

Sanjo kann nicht eingesetzt werden bei Ausrenkungen, frischen Knochenbrüchen und akuten Entzündungen. Bei Bandscheibenvorfällen kann Sanjo entlastend wirken.

Weiterführendes

Weblinks


 (Hilfe)

Autoren

Stefan, Bot, Extern und Heike W.
Jeder Autor hat seine eigenen Passagen zu diesem Artikel beigesteuert. Deshalb muss nicht jeder Autor alle Passagen des Artikels unterstützen.
Zahl in Klammern = Anzahl der Artikel-Bearbeitungen dieses Autors. Eine hohe Anzahl bedeutet nicht zwangsweise, dass dieser Autor auch viel Inhalt zum Artikel beigesteuert hat.
Schön, dass du den Artikel bis hier gelesen hast. Das zeigt dein Interesse am Thema. Um weiterhin auf dem Laufenden zu bleiben, trag dich einfach in den kostenlosen Secret Wiki-Newsletter ein.

Oder spendiere uns einen  Tee  um weiterhin Wissen für Deine neue Welt auf dem Secret Wiki genießen zu können.

Zusätzliche Möglichkeiten:

  • Teile den Artikel mit deinen FreundInnen (Teilen-Buttons sind links oder unten).
  • Hinterlasse unten einen Kommentar.
  • Wenn du Anregungen hast, kontaktiere uns oder werde MitschreiberIn.
Erzähl's weiter:

Kommentiere per Facebook:

Oder kommentiere über Disqus: