Das Secret Wiki ist ein Portal für Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität und Nachhaltigkeit.
Es vermittelt "Wissen für (D)eine neue Welt".
Wenn du aufgeschlossen bist und das hier präsentierte Wissen anwendest, kann dein Leben dadurch lebenswerter und nachhaltiger werden.
Der Secret Wiki-Adventskalender

Diskussion:Salz

Aus Secret Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Diskussions-Seite wird von den Mitschreibern des Secret Wiki genutzt.
Kommentare zum Artikel kannst du hier loswerden.

Inhalt

BetreffAntwortenZuletzt geändert
Einige Fragen und Vorschläge516:53, 20. Okt. 2013

Einige Fragen und Vorschläge

  • Die erste Quelle (chemische Analyse) fehlt noch.
  • Zusammenhang von Wasser-Satz mit Salz ist mir unklar.
  • Dass sal von ganz/heil kommt, konnte ich auf Anhieb nicht finden.
  • Ist Stein-Salz dann das nicht raffinierte Salz? Sollten wir noch klarer formulieren für Laien.

Wir sollten noch einfügen, welches Salz nun besser ist als das raffinierte Supermarkt-Salz.

Stefahn ☺ (Diskussion)08:59, 30. Sep. 2013
  • Quelle

hab ich dir gemailt

  • habe ich präzisiert, hast recht war unverständlich
  • die quelle ist angegeben, ich habe grade den ganzen themenhefter online gefunden, du kannst dort auf seite 24 und 25 nachlesen.
  • mach ich
Jonas (Diskussion)16:42, 4. Okt. 2013

fragen von heike

schreib es bitte einfach so um, das es in deinen augen nicht mehr polemisch ist. soweit ich weiß sind diese aussagen inhaltlich korrekt. formulier es weicher wenn du magst.

die frage was es mit der qualität zu tun hat verstehe ich nicht, halte ich für irrelevant. über die qualität wird nichts ausgesagt sondern das es als abfallprodukt in der industrie anfällt. "Ein Abfallprodukt bezeichnet generell einen Stoff, der bei einem Umwandlungsprozess entsteht und im Sinne des Prozesses keinen weiteren Nutzen darstellt. Abfallprodukte müssen meist in einem Entsorgungsprozess entfernt werden, können aber auch Quelle eines neu zu verwendenden Produktes werden" wikipedia

zur harmlosigkeit von jod fluor: "Alles in allem sind Fluor und Jod Nichtmetalle und gehören zu den Halogenen. Sie sind Salzbilder und hochreaktiv . Fluor ist sogar das stärkste Oxidationsmittel. Toxikologen bezeichnen Fluor und Jod als giftig. Sie können an allen Geweben schwere Schäden verursachen."Quelle

deine frage: "Quatsch - was hat das mit der chem. Labor-Qualität zu tun?" würde ich somit mit "nichts" beantworten

die nützlichen studien zum chem. jod sind offensichtlich umstritten und werden in anderen quellen als werbekampagne beschrieben. ich stelle an solchen punkten gerne die frage "wem nutzt es?" du darfst den artikel natürlich gerne mit diesen studien bereichern, bzw dann schlage ich vor einen eigenen über jod zu beginnen

Jonas (Diskussion)01:45, 14. Okt. 2013

Der unmittelbare Zusammenhang von "zugesetzte Stoffe" mit der Information, dass das ein industrieller Abfallstoff ist, erweckt den Eindruck, dass in Industrie-prozessen Spurenelemente abfallen, die dann für die Speise-Salzherstellung verwendet wird. Und dass das natürlich "eklig" ist, "ein giftiges Ion in unserm Tafelsalz!".
Diese Art von illegitimer Verknüpfung von Informationen, die ihre Relevanz in völlig unterschiedlichen (Einsatz-) Gebieten haben, nenne ich polemisch. Jod wird ja sonst auch medizinisch eingesetzt, in Jodtinktur oder -Salbe zur Desinfektion verwendet - also so hochgiftig kann es im Tafelsalz nicht sein. Solche Aussagen betäuben den gesunden Menschenverstand. Das ist eine Frage der Mengen, Zusammensetzungen und Anwendung - das kann man nicht einfach so vermischen in einem 3-Zeiler.

Ich habe jetzt auch den Satz gestrichen bei "raffiniertem TafelSalz", dass sich bei einem Zuviel davon (NaCl-)Salzkristalle bilden und in den Gelenken ablagern würden - als Arthrose-Ursache. Das ist mir ein Rätsel, wie das nicht nur sofort wasser-lösliche, sondern auch wasser-anziehende Salz in einem Körper, der zu 80% aus Wasser besteht, Kristalle bilden soll, die sich dann ablagern.
Abgesehen davon, dass man lebendige Körperteile nicht gut pökeln kann (da hätte man längst Durst bekommen), wird Arthrose durch andere Verbindungen verursacht wie Harnsäure (Gicht) oder Calciumcarbonate z.B..

Man kann Informationen nicht einfach auf so 1 Satz zusammenziehen und in eine Wikipedia als stichhaltiges Wissen einfügen, wenn da schon der gesunde Menschenverstand drüber stolpert - dadurch macht sich eine "alternative Szene" und Esoterik ziemlich unglaubwürdig. Die Zusammenhänge, in denen dort gedacht wird, sind z.B. abstrus und schließen wesentliche und selbstverständliche Dinge einfach aus. (Selbst meine Heilpraktiker-Freundin sagt zu obigem Satz "so ein Unsinn".) Bei solchen Quellen bin ich ganz vorsichtig und möchte als Leser (und Mitschreiber) exotische Behauptungen lieber fundiert belegt haben.

Heike W.11 (Diskussion)13:57, 15. Okt. 2013

Ich habe den Artikel jetzt etwas relativiert durch andere Info, z.B. wo und wie in Deutschland Salz hergestellt wird (nicht, dass die Industrie der einzige Hersteller ist).

Heike W.11 (Diskussion)14:00, 15. Okt. 2013
 

"dass sich bei einem Zuviel davon (NaCl-)Salzkristalle bilden und in den Gelenken ablagern würden - als Arthrose-Ursache. Das ist mir ein Rätsel, wie das nicht nur sofort wasser-lösliche, sondern auch wasser-anziehende Salz in einem Körper, der zu 80% aus Wasser besteht, Kristalle bilden soll, die sich dann ablagern."

das soll dann passieren, wenn der körper mehr NaCl aufnimmt als er ausscheiden kann (was in der regel passiert) und dann ein ungleichgewicht entsteht. es darf dann nicht mehr in gelöster form vorkommen, da sonst das gleichgewicht im körper gestört wäre und solche stoffe lagert der körper dann anderswo aus.


so wie der artikel jetzt ist, finde ich ihn in ordnung

Jonas (Diskussion)16:51, 20. Okt. 2013
 
 
 
 
Erzähl's weiter:
Anzeige
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen