Das Secret Wiki ist ein Portal für Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität und Nachhaltigkeit.
Es vermittelt "Wissen für (D)eine neue Welt".
Wenn du aufgeschlossen bist und das hier präsentierte Wissen anwendest, kann dein Leben dadurch lebenswerter und nachhaltiger werden.
Der Secret Wiki-Adventskalender

Diskussion:Quantenheilung

Aus Secret Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Diskussions-Seite wird von den Mitschreibern des Secret Wiki genutzt.
Kommentare zum Artikel kannst du hier loswerden.

 

Inhalt

BetreffAntwortenZuletzt geändert
Krtik an der Quantenheilung918:30, 13. Aug. 2013

Krtik an der Quantenheilung

Von einem anderen Benutzer geändert.
Letzte Bearbeitung: 27. Juli 2013, 08:21 Uhr

Ich fange einfach mal hier damit an, bevor ich es in den Artikel verfrachte. Zudem hätte ich gern eure Meinung dazu. Ich schreib einfach mal auf was mir dazu in den Sinn kommt.

[Bearbeiten] Kritik

Es ist eine bekannte Volksweisheit, das alles seinen Preis hat. Ob die Konzentration, wenn auch gefördert mit besonderen Techniken, augenblicklich Muster und Krankheiten auflösen kann, ist deshalb kritisch zu beäugen. Andere Techniken die auf Konzentration bauen lösen nichts auf (wie z.B. das positive Denken das Probleme über Bewusstseinarbeit lösen möchte und damit einen "Gegendruck" gegen bestehende negative Gedanken erzeugt). Auch andere angebotene Methoden wie EMDR oder Time-Line, die eine "Löschung" versprechen (wovon in der Quantenheilung ebenfalls gesprochen wird) überdecken Problemstrukturen auf effektive Art und Weise, lösen ursächlich jedoch nichts. Solche Methoden lassen sich insoweit vergleichen als sie ähnliche Versprechungen machen. Sofern Schattenthemen - über welche Technik auch immer - nicht mehr spürbar sind und damit tiefer in das Unbewusste verdrängt werden, verschärfen sie sich auf lange Sicht. Es muss bedacht werden, dass selbst wenn Schattenthemen ein Leben lang nicht spürbar sind, sie dennoch wirksam bleiben, dann aber ggf. auf die Nachkommen verschoben werden (mittels genetischer Weitergabe und morphischer Felder). Nichts löst sich einfach auf, solches zu Versprechen ist kurzsichtig aber selbstverständlich attraktiv für Menschen die die tatsächliche Arbeit, und solches ist es wirklich, scheuen.
Die Quantenheilung ist eine Arbeit über das Bewusstsein, weshalb sie sich eine Wahrscheinlichkeit des "Problemzudeckens" unterstellen lassen muss.

Als Quelle kann ich mich nur selbst angeben.

Jonas (Diskussion)23:14, 26. Jul. 2013

Um deine Frage zu beantworten: Ja, in diese Richtung hattest du auch bei unserem persönlichen Treffen argumentiert.

Ich finde den Abschnitt gut - habe ein paar Sätze noch klarer strukturiert.

Werde noch diejenigen Mitschreiber von uns anhauen, die beruflich als Quantenheiler arbeiten, und um ihre Meinung bitten.

Stefahn (Diskussion)09:24, 27. Jul. 2013

welche sätze?

Jonas (Diskussion)11:18, 27. Jul. 2013

siehe [1]

Stefahn (Diskussion)11:54, 27. Jul. 2013

dann stellen wir das so rein?
im augenblick fällt mir nichts ein das ich noch rein schreiben würde, vllt meldet sich jem. der entkräften kann das es zudeckt

Jonas (Diskussion)00:36, 29. Jul. 2013

Ja, fügen wir es ein.
Ich hatte 4 Mitschreiber angeschrieben, die Quantenheilung beruflich anwenden, aber noch kein Feedback zurückbekommen...

Stefahn (Diskussion)08:50, 29. Jul. 2013
 
 
 
 

Also für mich klingt es oben ehrlich gesagt immer noch etwas holprig (der 3.Satz z.B. lässt einen etwas im Regen stehen mit dem Endpunkt "Andere Techniken...lösen nichts auf". Hier ist, was dazu in meiner Meinungsblase stehen würde:

Alles, was ich aus dieser Ebene heraus an meinem Bewusstsein arbeite, entspringt dem Bewusstsein, das vorher schon eine andere Orientierung hatte bzw. noch hat. Das ist ein bisschen so, wie wenn ein Hund seinen Schwanz jagt. Der deutsche ("Wahrheits-") Lehrer Samarpan hat mal gesagt: "das ist einfach nur wie Möbelrücken - die Wohnung und er Bewohner sind gleich geblieben".Der trickreiche Geist kann Heilung kreieren genauso wie Krankheit.

Man kann nicht von einer unteren, nachfolgenden Ebene heraus die Höhere Bewusstseinsebene ändern - das ist die Illusion von den Machen- und-Tun-Lehrern. Höheres Bewusstsein ändert sich durch Begegnung: Berührung (Verschmelzung) mit einem Bewusstseinsraum, der umfassender ist als es selbst. Es erweitert sich dann und/oder es wird enthüllt von den Schatten, die die Wahrheit des Seins zudecken.

Heilung geschieht sozusagen durch Einsicht/Erkenntnis, durch "Aha-Erfahrungen" und nicht durch eine Technik, mit der man gezielte Aha-Erfahrungen hervorrufen kann. Diese Manipulation geschieht im mind, weil das Bewusstsein davon mehr Nutzen und Bedeutung gewinnt als von der Enthüllung von etwas, was es selbst vorher sorgfältig verborgen hat (und dessen Spuren es verwischt hat).
Die Folge von diesen Techniken ist, dass sie erst mal boomen, aber nach einer Weile versinken, weil man selbst merkt, dass man bloss eine neue Hütte auf dem alten, sandigen Grund gebaut hat; die Erfülltheit ist nicht grundlegend. Es geschieht eine Heilung aufgrund eines Aha-Erlebnisses - der mind sagt "her-damit, das mache ich jetzt selbst und ganz systematisch" und dann hat man nur noch second-hand-Heilung bzw. eine Kopie, die nicht zutiefst funktioniert.

Und wenn man müde geworden ist davon, dann begegnet man dem Feld "Wahrheit" - wo die Aufmerksamkeit sich darauf richtet, dass nicht ich die Heilung mache, sondern das Sein die Heilung bewirkt - die Art und Weise, wie sich das was ich vom Ursprung her bin, in meinen Mustern und Umständen bewegt.

Das geschieht nicht durch Lichtschwerter oder Techniken, sondern durch Verletzlichkeit, Ehrlichkeit und der Demut, dass ich eben nichts daran tun kann außer mich dem umfassenderen Bewusstsein auszusetzen und mich dadurch verändern zu lassen. Das ist unbeliebt, weil man sich erst-mal nackend, entblößt fühlt (der Verliebtheit hat man auch verlernt zu trauen, weil es wohl doch an der anderen Person gehangen hatte) - aber es funktioniert, weil es statt nur eines neuen Make Up mit Mehr von einem selbst erfüllt.

Also summa sumarum: die Aufmerksamkeit vergrößert immer das Objekt das im Focus ist, ob Heilung oder Krankheit oder etwas, was seinen Preis hat in Form von Krankheit - das heißt aber nicht, dass die Vergrößerung bedeutet, dass das die Wahrheit ist.
Heilung geschieht durch Wahrheit, die schon da ist hinter dem Schleier; durch Enthüllung und Ehrlichkeit, erkennbar an dem inneren Oh-/Aha-/ups-Effekt. Wenn das bei der Begegnung mit einem "Techniker" tatsächlich passiert ist, dann ist dies der Grund für die Heilung gewesen. Sonst lehrt und lernt man nur Manipulation, d.h. das gleiche Bewusstsein gibt sich selbst nur ein anderes Gesicht.

>>> Alles klar? :)
Vielleicht ist diese Meinungsblase auch ein bisschen umfassend - sogar besser geeignet für einen Artikel "Wahrheit versus esoterische Bewusstseinsarbeit" oder so ähnlich?

Heike W.11 (Diskussion)11:10, 6. Aug. 2013

ich kann dir nur schwer folgen muss ich sagen. insofern ist es alles andere als klar für mich.

das gespräch mit dem quantenheiler war in gewisser weise aufschlussreich aber es fällt mir schwer es zu greifen und damit benennbar zu machen was er sagte.

die basis der quantenheilung scheint jedenfalls ein raum der heilung zu sein, der geschaffen wird. ich werde den artikel bei zeiten nochmal durchlesen und was mir gesagt wurde und ich verstanden habe einfließen lassen, zudem wird es in zukunft noch weiteren austausch zu dem thema geben, womöglich schreibt er auch noch selbst, das ist noch unklar

Jonas (Diskussion)22:39, 12. Aug. 2013

Tja - deswegen bevorzugen die Wahrheits-Lehrer Schweigen - die Stille, in der das Verständnis und die Wahrheit sich überträgt. Aber diese Übertragungskraft in meinem Geschriebenen habe ich nicht zu bieten.

Daher schreibe ich in diesem Gebiet auch gerne von "versuchsweise", "verdeutlichen" und "der Autor erhebt keinen Anspruch auf...", damit die Erwartungen nicht so hoch sind und die Leute glauben, ich könnte das jetzt alles schlüssig erklären.

Heike W.11 (Diskussion)18:30, 13. Aug. 2013
 
 
 
Erzähl's weiter:
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen