Das Secret Wiki ist ein Portal für Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität und Nachhaltigkeit.
Es vermittelt "Wissen für (D)eine neue Welt".
Wenn du aufgeschlossen bist und das hier präsentierte Wissen anwendest, kann dein Leben dadurch lebenswerter und nachhaltiger werden.
Der Secret Wiki-Adventskalender

Diskussion:Gesetz der Polarität

Aus Secret Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Diskussions-Seite wird von den Mitschreibern des Secret Wiki genutzt.
Kommentare zum Artikel kannst du hier loswerden.

Inhalt

BetreffAntwortenZuletzt geändert
Beispiele zutreffend?412:04, 13. Mär. 2014

Beispiele zutreffend?

Stefan: Meinst Du wirklich, dass Beispiele wie Anfang & Ende und Oben & Unten Polaritäten in dem Sinne sind? Im Sinne von Anziehung/Abstoßung oder +/- finde ich das eher nicht -
es sei denn, dass die Polarisierung durch eine Bewertung geschieht: dass der Anfang schlechter ist als das Ende - bezüglich Zufriedenheit oder so. Das müsste man dann aber dazu-schreiben und entsprechend gruppieren. (Oder bin ich da Korithenpicker?)

Heike W.11 (Diskussion)21:53, 26. Feb. 2014

Ja, bei Anfang & Ende bin ich mir da auch nicht so sicher.
Oben & Unten war glaub ich von Jonas.

Wenn wir schon dabei sind, könnten wir folgende auch noch raus tun - da bin ich mir nämlich nicht sicher: Himmel & Erde, Heiß & Kalt

Stefan (Diskussion)18:26, 27. Feb. 2014

OK - ich habe es jetzt nicht rausgenommen, sondern in den Kontext gesetzt und den Unterschied erläutert.
Will sagen: ich habe es nicht polarisiert, in

  • raus und rein, - erscheinen und verschwinden durch löschen - sondern
  • differenziert und organisch wachsen lassen, einen neuen Absatz draus gemacht.

Heike ;)

Heike W.11 (Diskussion)14:12, 1. Mär. 2014

"anfang und ende" sind keine polaritäten "oben und unten" schon

ganz ohne bewertung gibt es immer oben und unten, innen und außen, ganz egal wo wir und definieren in einem raum

imgrundegenommen geschieht polarität tatsächlich durch eine bewertung aber sie IST auch ohne sie da. doch erfahrbar wird sie erst durch das erleben von zeit und raum (vorher und nachher). den zwang wählen zu müssen, sich für eines entscheiden zu müssen, es geht niemals beides zugleich. ich kann etwas tun oder nichts tun aber ich kann nicht "nichts" tun verstehst du?

Jonas (Diskussion)21:52, 12. Mär. 2014

Das mit dem Entscheiden ist gut - das baue ich da noch ein.

Was eine Polarität ist, wird meines Erachtens definiert durch die Wirkung, wie die Kräfte "Anziehung und Abstoßung". Oben und unten hat keine Wirkung, sondern ist eine reine Örtlichkeit. Nord- und Südpol sind z.B. deshalb zwar auch eine Örtlichkeit, aber sie sind deshalb Pole, weil sie durch die Kräfte ein Feld erzeugen, innerhalb derer Anziehung und Abstoßung passiert. Die reine Gravitationskraft von Oben/Unten halte ich in diesem Kontext nicht für relevant.

Als Bewusstsein ist es uns möglich, durch die "Aufladung" mit einer Bewertung aus einer Örtlichkeit bzw. eine neutralen Punkt einen Pol zu erschaffen. Dafür habe ich das Wort "unechte" Polaritäten verwendet.
Die Entscheidung für eine Örtlichkeit ist dann eine andere Art von definierter "unechter" Polarität, würde ich dann mal so sagen.

Heike W.11 (Diskussion)10:47, 13. Mär. 2014
 
 
 
 
Erzähl's weiter:
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen